Land schließt die letzten Breitbandlücken

Startschuss für große Erhebung in allen Gemeinden / Ziel: Schnelles Internet in allen Regionen
Salzburger Landeskorrespondenz, 06. March 2020

(LK)  „Bei der Breitbandversorgung mit schnellem Internet sind wir im Österreichvergleich spitze, vor allem seit 2014 hat sich hier viel getan. Ich weiß aber auch, dass es noch gewisse Lücken gibt und genau diese wollen wir mit Hilfe der Salzburgerinnen und Salzburger erheben, um möglichst alle zu schließen“, so Landesrat Josef Schwaiger. Er ist davon überzeugt, dass ein schneller Internetzugang entscheidend vor allem für die ländlichen Regionen ist.

„Für die Bevölkerung am Land bedeutet schnelles Internet die Vernetzung mit der Welt und Chancengleichheit, wenn es um die Arbeit und den Alltag geht“, sagt Landesrat Josef Schwaiger. Das Land Salzburg erhebt daher – in Zusammenarbeit mit den Gemeinden, Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen, wo es noch Versorgungslücken gibt - eine weitere Maßnahme im Rahmen der Breitbandstrategie 2020. Das ehrgeizige Ziel dabei: Nahezu flächendeckend Übertragungsraten von mindestens 100 MBit/s verfügbar zu machen. „Das ist eine einzigartige Möglichkeit, das Land näher an die Stadt zu rücken, ohne lange Verkehrswege zurücklegen zu müssen“, so Schwaiger. Viel sei dabei schon umgesetzt worden, jetzt gehe es an die Feinabstimmung.

Breitbanderhebung 2020

„Wir wenden uns an alle im Land Salzburg, die uns eine schlechte oder nicht optimale Internetverbindung melden wollen. Das Online-Formular kann innerhalb von drei Minuten ausgefüllt werden, ist unkompliziert und jede Meldung wird individuell bearbeitet. Je mehr mitmachen, umso besser können wir uns ein Bild machen, wo wir noch nachbessern und weitere Ausbauprojekte initiiert werden müssen“, erklärt Fabian Prudky, Breitbandkoordinator des Landes.

Land fördert gute Anbindung

Sowohl Haushalte als auch Unternehmen werden bei der Errichtung einer zeitgemäßen Internetanbindung vom Land Salzburg finanziell unterstützt. „Was, wer und wie gefördert wird, das haben wir unter www.salzburg.gv.at/breitband zusammengefasst. Hier findet man auch direkt auf der Startseite das Formular für die Breitbanderhebung 2020. Die Online-Umfrage läuft ab sofort“, fordert Prudky zum Mitmachen auf. LK_200306_70 (mel/sm)

Medienrückfragen: Michael Rausch, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, E-Mail: michael.rausch@salzburg.gv.at

Redaktion: Melanie Hutter/Landes-Medienzentrum