Großes Verdienstzeichen des Landes für Elisabeth Hölzl

Mehr als 30 Jahre tatkräftiges Engagement für die Bäuerinnen
Salzburger Landeskorrespondenz, 06. March 2020

(LK)  Für „mehr als 30 Jahre kompetentes, engagiertes und tatkräftiges Engagement für die Bäuerinnen und den Bauernstand im Land Salzburg“ zeichnete Landeshauptmann Wilfried Haslauer gestern, Donnerstag, Elisabeth Hölzl mit dem Großen Verdienstzeichen des Landes aus. Die Pongauerin ist seit 2008 Vizepräsidentin der Salzburger Landwirtschaftskammer und war von 2004 bis 2019 Landesbäuerin.

Elisabeth Hölzl wurde 1957 in Salzburg geboren und wuchs am Ploiergut in Eben im Pongau auf. Sie ist seit 1982 mit Anton Hölzl verheiratet und hat fünf Kinder. Nach Abschluss der Schulausbildung machte sie die landwirtschaftliche Lehre am Hof der Eltern und übernahm 1976 die Leitung der elterlichen Frühstückspension. Parallel dazu war sie in der Skischule Eben als Skilehrerin tätig. 1983 übernahm sie mit ihrem Mann das Ortnergut. Seit 1989 ist sie Mitglied des Ortsbäuerinnen-Ausschusses in Eben. Von 1999 bis 2005 war sie Ortsbäuerin der Gemeinde Eben und Bezirksbäuerin für den Pongau sowie von 2000 bis 2005 Kammerrätin der Bezirksbauernkammer St. Johann. Seit 2005 ist sie Mitglied des Vorstands der Landwirtschaftskammer Salzburg. 2008 erhielt sie den Berufstitel Ökonomierätin und 2015 das Tourismus-Verdienstzeichen des Landes. BT_200306_52 (grs/kg)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum