Heute bisher vier positive Corona-Testungen

Pinzgau und Stadt Salzburg betroffen
Salzburger Landeskorrespondenz, 12. March 2020

(LK)  In Salzburg kamen heute Vormittag – Stand 11:30 Uhr - vier neue positive Corona-Fälle dazu: drei Männer (43, 42 und 45 Jahre) im Pinzgau und eine Frau (33) in der Stadt Salzburg. Bei einem der positiv Getesteten handelt es sich um das nunmehr fünfte Mitglied jener britischen Reisegruppe, die sich seit einigen Tagen in einer Pension in Quarantäne befindet. Die beiden anderen Personen stammen aus Maria Alm und Saalbach-Hinterglemm und wurden ebenfalls isoliert, teilte Bezirkshauptmann Bernhard Gratz mit. 

Die Gesundheitsbehörden haben jeweils mit der Abklärung der weiteren Vorgangsweise begonnen. In Maria Alm (43) ist es ein Urlauber aus Deutschland, der positiv auf das SARS-CoV-2 Virus getestet worden ist. Er wird unter strengen Auflagen mit dem eigenen Auto heute nach Hause reisen und sich dort in Quarantäne begeben. Für die übrigen Gäste sowie das Personal gelten nach derzeitigem Stand keine Einschränkungen, da sie nie länger und enger Kontakt mit dem Erkrankten hatten. Der Mann (42) in Saalbach-Hinterglemm befindet sich gemeinsam mit seiner Freundin in häuslicher Isolation. Damit gibt es derzeit im Land Salzburg insgesamt 17 positive Testungen. 

Wichtige Verhaltensregeln

Nach wie vor gelten die wichtigen Verhaltensregeln, um ein Ansteckungsrisiko mit dem Corona-Virus zu minimieren:

  • Regelmäßig Hände gründlich waschen, mit warmen Wasser und Seife.

  • Wenn das nicht möglich ist, Desinfektionsmittel verwenden.

  • Händeschütteln und Begrüßungsbussi vermeiden.

  • Große Menschenansammlungen meiden.

  • Besondere Rücksicht und sorgfältige Handhygiene bei Kontakt mit älteren Menschen, chronisch kranken oder immunschwachen Personen.

  • Niemanden anhusten oder anniesen, sondern in ein Papiertaschentuch oder wenn nötig in die Ellenbeuge.

  • Nicht in betroffene Gebiete reisen.

  • Bei Symptomen wie Fieber und Husten zu Hause bleiben und den Hausarzt telefonisch kontaktieren, nicht gleich in die Praxis gehen.

  • Telefonhotlines rund um die Uhr: 1450 und AGES unter 0800 555 621

  • Alle Informationen auf einen Blick und auch in Englisch: www.salzburg.gv.at/corona-virus

LK_200312_20 (kg/mel)

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum