Die ersten Corona-Patienten Salzburgs sind wieder gesund

Gute Nachrichten aus Fusch / Heute 22 neue Covid-Erkrankungen
Salzburger Landeskorrespondenz, 19. March 2020

(LK)  Der heutige Tag brachte bis dato insgesamt 22 Personen, die positiv auf den Erreger SARS-CoV-2 getestet wurden. Damit gibt es derzeit 137 Covid-Erkrankungen. Bei 121 Testungen ist das Ergebnis noch ausständig. Es gibt aber auch eine gute Nachricht: „Jene Wienerin, die am 29. Februar als erste Person im Bundesland positiv auf das Corona-Virus getestet wurde, sowie ihr Lebensgefährte, der zwei Tage später erkrankte, sind wieder gesund und konnten offiziell aus ihrer behördlich angeordneten häuslichen Quarantäne entlassen werden“, so Gesundheitsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.

Hannes Schernthaner, der Bürgermeister von Fusch an der Großglocknerstraße, hat von Anfang an selber tatkräftig bei der Versorgung der beiden mitgeholfen: „Wir waren regelmäßig in telefonischem Kontakt. Immer wenn etwas gebraucht wurde, haben mich die beiden angerufen. Nach einigen Tagen haben die Verwandtschaft und Bekannte die Versorgung übernommen.“

„Wir wachsen als Gemeinde noch mehr zusammen“

So wie in den anderen Gemeinden auch, ist in Fusch eine große Welle der Hilfsbereitschaft zu bemerken: „Der Zusammenhalt ist sehr groß. Wir wachsen in der Gemeinde noch mehr zusammen, das ist spürbar. Viele rufen an und fragen, ob sie etwas beitragen können. Wir waren eine der ersten Gemeinden im Land, die ihr Lieferservice ausgeweitet hat. Damit versorgen wir Seniorinnen und Senioren und andere Risikogruppen mit Lebensmitteln und Medikamenten.“ LK_200310_22 (kg/mel)

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum