Corona-Virus: Ein Blick in den Pongau

Mehrere Fälle in Schwarzacher Klinik / Ein Bewohner in Seniorenheim Großarl positiv / 67 Erkrankte in den sechs Quarantänegemeinden
Salzburger Landeskorrespondenz, 24. March 2020

(LK) Im Bezirk St. Johann wurden heute weitere positive Covid-19-Fälle im Gesundheits- und Pflegebereich bekannt. Sechs Patienten und drei Mitarbeiter wurden im Kardinal Schwarzenberg-Klinikum in Schwarzach positiv getestet, zahlreiche Personen befinden sich deshalb in Quarantäne, der Betrieb ist dennoch sichergestellt. Im Seniorenheim Großarl wurde ein Bewohner positiv getestet. In den Quarantänegemeinden im Gasteinertal, Großarltal und Flachau gibt es mittlerweile 67 Infizierte.

Die Zahl der positiv getesteten Personen in den Gemeinden Flachau (26), Großarl (19), Hüttschlag (0), Bad Gastein (5), Bad Hofgastein (15) und Dorfgastein (2) ist auf insgesamt 67 gestiegen. Die sechs Gemeinden stehen seit 19. März unter Quarantäne. Insgesamt gibt es im Bezirk Pongau 156 an Covid-19 erkrankte Personen (Alle Daten mit Stand 24. März um 14:40 Uhr).

Positive Fälle in Schwarzacher Spital

Sechs Patientinnen und Patienten des Kardinal Schwarzenberg Klinikum wurden positiv auf das Corona-Virus getestet. Fünf von ihnen wurden nach Vorliegen der Testergebnisse per Infektionstransport in das Uniklinikum nach Salzburg gebracht. Die sechste Patientin wurde ambulant behandelt und befindet sich in häuslicher Quarantäne.

Aufnahmestopp neurologische Station

Nach Bekanntwerden eines Falles auf der neurologischen Station wurde ein Aufnahmestopp für diesen Bereich verhängt. Der Aufnahmestopp gilt bis zur abgeschlossenen Klärung der Behörde. Die Behandlung der verbleibenden Patientinnen und Patienten ist sichergestellt. Sie werden isoliert auf der Station betreut.

Drei Mitarbeiter infiziert

Auch drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden positiv auf das Corona-Virus getestet. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne. Es handelt sich dabei um eine Hebamme sowie zwei Pflegepersonen aus den Bereichen Gynäkologie/Geburtshilfe sowie Neurologie.

Weitere Mitarbeiter in Quarantäne

In Summe befinden sich derzeit 99 von insgesamt 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in häuslicher Quarantäne. Darunter sind auch zahlreiche, die aus Risikogebieten zurückgekommen sind und vorsorglich in Isolation geschickt wurden. Aufgrund der vorausschauenden Herangehensweise können die ersten Mitarbeiter nach einer symptomfreien 14-tägigen Quarantäne und bei Vorliegen eines negativen Testergebnisses in den nächsten Tagen wieder ihren Dienst aufnehmen.

Bewohner in Seniorenheim Großarl infiziert

Auch im Seniorenheim in Großarl wurde heute ein positiver Covid-19-Fall bekannt. Die Person wurde in eine Einrichtung des Landes Salzburg, die speziell zur Betreuung von COVID-19-Infizierten vorgesehen ist, überstellt. Alle Bewohnerinnen und Bewohner sind räumlich isoliert, um weitere Ansteckungen einzudämmen. Zudem werden derzeit alle Bewohner und Mitarbeiter auf Covid-19 getestet und alle direkten Kontaktpersonen erhoben. Der Betrieb ist weiterhin sichergestellt.

Besonderer Schutz für Bewohner und Mitarbeiter

Die Einrichtung ist mit umfangreichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen gut für diesen Fall vorbereitet. Bereits seit dem 13. März ist das Seniorenheim gemäß den Richtlinien der Behörden für externe Besucherinnen und Besucher geschlossen. Insgesamt befinden sich 46 Bewohnerinnen und Bewohner in dieser Betreuungseinrichtung, es gibt 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Arzt in St. Johann im Pongau infiziert

In St. Johann wurde ein Allgemeinmediziner positiv auf Covid-19 getestet. Die Praxis wurde daher geschlossen. „Die Gesundheitsversorgung in der Region ist durch andere Ärzte gesichert“, betont Bezirkshauptmann Harald Wimmer.

Salzburg im Überblick

Insgesamt gibt es bisher – Stand 24.3.2020 17.30 Uhr - 449 Personen in Salzburg, die positiv auf Covid-19 getestet wurden, davon befinden sich 430 im Land. Im Bundesland Salzburg sind bisher zwölf Personen nach einer Covid-Erkrankung wieder gesund. Fünf von ihnen halten sich im Bundesland auf. Die Übersichtstabelle unter www.salzburg.gv.at/corona-virus wird laufend aktualisiert. LK_200324_140 (sf/mel)

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum