Neue Internet-Plattform vernetzt Anbieter und Kunden im Pinzgau

Kunden und Betriebe profitieren / Bestellung über Lieferservice
Salzburger Landeskorrespondenz, 26. March 2020

(LK)  Anbieter von Waren oder Dienstleistungen und Interessenten im Pinzgau miteinander vernetzen. Das ist das Ziel einer neuen Internet-Plattform auf www.gemeinsam-pinzgau.at. „Ziel ist es, dass Menschen, die eine Ware oder Dienstleistung von behördlich gesperrten Unternehmen benötigen, diese bei einem Geschäft, das mit einem Lieferservice arbeitet, bestellen können“, erläutert Bezirkshauptmann Bernhard Gratz, der dieses Service gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Pinzgau und den Bürgermeistern des Bezirks initiiert hat.

Die aktuelle Corona-Situation hat zur Schließung von zahllosen Betrieben im Bezirk geführt. Kunden stehen andererseits vor der Herausforderung, zu benötigten Waren, die nicht Lebensmittel oder Arzneien sind, zu kommen. Viele Händler haben ihre Lager voll. Interessierte Betrieben sollen nun die Möglichkeit erhalten, ihre Produkte über einen organisierten Lieferservice anzubieten.

Unterstützung für heimische Betriebe

„Wir vernetzen Anbieter und Interessenten aus unserem Bezirk, um die Versorgung im Pinzgau aufrecht zu erhalten. Kleinen und mittleren Unternehmen wird es dadurch möglich, auch bei behördlichen Betriebssperrungen weiter Leistungen und Erträge zu erwirtschaften“, so Bezirkshauptmann Gratz. LK_200316_20 (kg/ram)

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum