Jugendredewettbewerb als „Wohnzimmer-Edition“

Die 68. Auflage wird als virtuelle Variante durchgeführt / Kreativität ist gefragt
Salzburger Landeskorrespondenz, 02. April 2020

(LK)  Kein Schulunterricht, Veranstaltungen abgesagt, Ausgangsbeschränkungen - das Corona-Virus bringt den Alltag gehörig durcheinander. Doch den Salzburger Jugendredewettbewerb gibt es auch 2020! Akzente Salzburg und das Landesjugendreferat haben sich bemüht, auch in diesen speziellen Zeiten die 68. Auflage für alle Salzburger Schülerinnen und Schüler anzubieten – dieses Mal eben etwas anders.

So findet der Redewettbewerb nicht im Schauspielhaus Salzburg statt, sondern im virtuellen Raum. „Der Redewettbewerb ist ein jährlicher Fixpunkt im Frühling, der bei Jugendlichen und Schulen immer gut angekommen ist. Daher würde es uns besonders leid tun, diesen heuer abzusagen, da sich bereits zahlreiche junge Leute angemeldet haben. Unsere kreativen Köpfe haben den Jugendredewettbewerb neu verpackt“, so Landesrätin Andrea Klambauer. „Ich freue mich, den Jugendlichen heuer erstmals den Wettbewerb in der ‚Wohnzimmer-Edition‘ anbieten zu dürfen.“

Redebeiträge zuhause mit dem Handy aufnehmen

Wie der Name schon verrät, sollen die Jugendlichen ihre Rede zuhause mit ihrem Handy oder anderem Equipment aufnehmen und für den Bewerb einreichen. „Die einzelnen Kategorien müssen dafür etwas angepasst werden, es ist aber grundsätzlich möglich, die gesetzten Rahmenbedingungen auch für das neue Corona-bedingte Format anzuwenden“, so Klambauer. „Die einzelnen Videos werden von FS1 gesammelt, datenschutzrechtlich geprüft und danach für die Jury online gestellt“, so die Landesrätin weiter.

Virtueller Bewerb diesmal mit drei Kategorien

  • Klassische Rede

  • Neues Sprachrohr (nur Einzelpersonen)

  • Bewerb der Siegerinnen und Sieger für ehemalige Gewinnerinnen und Gewinner

  • Die Kategorie „Spontanrede“ entfällt in diesem Jahr.

Einreichfrist bis 21. April – 500 Euro für den 1. Platz

Die Anmeldung für den 68. Redewettbewerb ist ab Montag, 6. April 2020, unter www.salzburg.gv.at/redewettbewerb möglich, hier sind auch weitere detaillierte Infos zu finden. Das Video für die Teilnahme muss bis spätestens 21. April 2020 (12.00 Uhr) auf die FS1-Upload-Box hochgeladen sein. Belohnt werden die Gewinnerinnen und Gewinner folgendermaßen: Es gibt heuer 500 Euro für den 1. Platz, 400 Euro für den 2. Platz und 300 Euro für den 3. Platz. Die Teilnahme ist wie immer kostenlos. LK_200402_20 (kg/mel)

Medienrückfragen: Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.a

Redaktion: Landes-Medienzentrum