Sperre der Seilbahnen bis Ende April verlängert

Revisionsarbeiten unter allgemeinen Covid-19-Schutzbestimmungen möglich
Salzburger Landeskorrespondenz, 10. April 2020

(LK) Die Sperre der Seilbahnen wurde laut einer Verordnung des Landes bis 30. April verlängert. Revisionsarbeiten können von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Seilbahnunternehmen durchgeführt werden.

Interne Revisionsarbeiten, wie die Überprüfung der Betriebsmittel, Wartung und so weiter, dürfen durchgeführt werden, unter Einhaltung der allgemeinen Covid-19-Verhaltensregeln. Dies auch, wenn das Betreten der Seilbahnanlage verboten beziehungsweise der Betrieb eingestellt ist. Mit der Verordnung wird die Beförderung einer großen Anzahl von Personen untersagt und somit die Verbreitung des Corona-Virus bestmöglich eingedämmt. BT_200410_11 (ram/mel)

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum