Nur mehr rund 100 aktiv Covid-19-Infizierte in Salzburg

Steter Rückgang in allen Bezirken / Regionale Daten der Landesstatistik
Salzburger Landeskorrespondenz, 30. April 2020
(LK) Der „100er“ ist nur noch ganz knapp überschritten: Exakt 102 Covid-19 aktiv infizierte Personen sind es derzeit (Stand heute 13.00 Uhr), die sich im Bundesland aufhalten. Der stetige Rückgang spiegelt sich in allen Bezirken wider. Nur 38 der 119 Gemeinden sind noch betroffen. Salzburgs Süden, der Lungau, ist seit einigen Tagen überhaupt zu hundertprozentig Corona-frei. Die Landesstatistik unter der Leitung von Gernot Filipp legte heute die neuesten Daten und Auswertungen vor.

Zuerst die landesweiten zahlen, bevor der Blick in die Bezirke geht: Insgesamt wurden bisher 21.945 Tests durchgeführt. Diese fielen bei 1.235 Personen positiv aus. 1.098 Menschen sind bereits wieder genesen, 35 verstorben.

Lungau seit einigen Tagen Corona-frei

Der Lungau ist der einzige Bezirk, in dem es keine Infektionen mehr gibt. Jeweils rund 95 Prozent aller Infizierten sind im Tennengau und Pongau wieder genesen, danach folgen der Pinzgau und die Landeshauptstadt mit rund 93 beziehungsweise 91 Prozent sowie der Flachgau mit etwas mehr als 83 Prozent. Die Zahlen im Detail: Im Lungau gab es insgesamt 23 positiv getestete Personen, alle sind mittlerweile bereits wieder gesund, im Tennengau sind es 68 (davon 62 wieder gesund), im Pongau 434 (395), im Pinzgau 361 (326), in der Stadt Salzburg 145 (130) und im Flachgau 204 (162).

Die meisten Infizierten im Flachgau

Anders gesagt, auch der Tennengau nähert sich mit derzeit noch vier Infizierten dem Null-Wert. In der Stadt Salzburg sind es derzeit 13 Infizierte, im Pongau und Pinzgau sind es 24 beziehungsweise 27 Personen. Sie wurden damit vom Flachgau als Region mit der größten Anzahl an Bezirken abgelöst, wobei der Wert mit 34 auch nur mehr sehr gering ausfällt.

Bereits 81 Gemeinden ohne Covid-19-Fälle

Insgesamt gibt es im Land bereits 81 von 119 Gemeinden ohne eine Infektion, das heißt nur mehr in 38 Gemeinden ist dies der Fall, wobei darunter in der Hälfte dieser Gemeinden nur eine einzige Person aktiv infiziert ist. Die Zahl der Infektionen insgesamt pro 100.000 Einwohner ist gegenüber den vergangenen Tagen de facto unverändert. Der Pongau und der Pinzgau liegen hier deutlich vorne, weil es in diesen beiden Bezirken die meisten Fälle gegeben hat, es folgt der Flachgau sowie die drei anderen Bezirke, deren Infektionsrate bezogen auf die Einwohnerzahl relativ ähnlich ist. LK_200430_21 (kg/mel)

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum