Rückkehr zum Unterricht an Salzburg Schulen

Start in drei Etappen ab 4. Mai / Übersichtliche Infografik für die nächsten Wochen
Salzburger Landeskorrespondenz, 01. May 2020

(LK) Für rund 70.000 Schülerinnen und Schüler in Salzburg heißt es in den kommenden Wochen „zurück an die Schule“. „Die Wiederaufnahme des Unterrichts ist eine große organisatorische Herausforderung für alle Beteiligten - Lehrer, Schüler und Eltern. Viele haben während der Lernzeit zuhause neue Fähigkeiten erworben, die meisten freuen sich schon wieder auf den persönlichen Kontakt. Salzburg kann stolz darauf sein, wie das Bisherige geschafft wurde. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch diese letzten Wochen vor der wohlverdienten Sommerpause meistern werden“, so Landesrätin Maria Hutter.

Den Anfang machen mehr als 4.600 Maturanten und Schüler in Abschlussklassen an den Berufsschulen und an Berufsbildenden höheren und mittleren Schulen. Für sie startet der Schulbetrieb am 4. Mai, natürlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

Mehr als die Hälfte startet Mitte Mai

Die größte Schülerzahl, nämlich knapp 45.000, kehrt wieder ab 18. Mai in die Schulgebäude zurück. Dazu zählen mehr als 22.000 Volksschüler, 14.000 an Neuen Mittelschulen, 7.000 an den AHS-Unterstufen sowie rund 1.100 Sonderschüler. Für sie gilt: Der Unterricht findet im Schichtbetrieb statt - nur jeweils die Hälfte aller Schüler sind gleichzeitig anwesend. Bereits am 15. Mai kommen die Lehrer zu vorbereitenden Konferenzen zusammen.

Polys und Oberstufen: Schule nach Pfingsten

Den Abschluss machen nach Pfingsten, also ab dem 3. Juni, die rund 900 Schüler in Polytechnischen Schulen, 5.100 AHS-Oberstufenschüler sowie Schüler an Berufsbildenden höheren und mittleren Schulen, die nicht in den Abschlussklassen sind. Für diese Schulen finden die Lehrerkonferenzen bereits am 29. Mai statt. Auch hier gilt Schichtbetrieb. LK_200501_60 (sm/ram)

Mehr zum Thema

Medienrückfragen: Maximilian Brugger, Büro Landesrätin Maria Hutter, Tel.: +43 662 8042-4931, Mobil: +43 664 3046837, E-Mail: maximilian.brugger@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum