55 Notebooks für Salzburgs Berufsschulen

Chancengleichheit beim Online-Unterricht / Corona-Krise sorgte für einen Innovationsschub in diesem Bereich
Salzburger Landeskorrespondenz, 06. May 2020

(HP)  Die Arbeiterkammer hat den elf Salzburger Berufsschulen die Finanzierung von mobilen Endgeräten für den Online-Unterricht ermöglicht und unterstützt damit Lehrlinge, die keinen eigenen Laptop haben. „In dieser für uns alle neuen Situation ist es wichtig, dass wir alle an einem Strang ziehen. Ich bin der Arbeiterkammer sehr dankbar, dass sie unsere Berufsschülerinnen und Berufsschüler so großzügig unterstützt“, betont Landesrätin Maria Hutter.

„Wir wollen in dieser Krise niemanden zurücklassen“, so Arbeiterkammer-Präsident Peter Eder bei der Geräteübergabe an Bildungslandesrätin Maria Hutter und Bildungsdirektor Rudolf Mair. Hutter betonte dabei: „Damit können wir gemeinsam mit der Ausstattung der Bundesschulen durch den Bund und der Neuen Mittelschulen sowie Sonderschulen durch das Land vielen Familien in Salzburg helfen.“

Niemand soll auf der Strecke bleiben

Die Arbeiterkammer Salzburg hat ihr Versprechen, benachteiligten Berufsschülerinnen und -schülern rasch zu helfen, nun eingelöst. In Kooperation mit der IT-Stelle der Berufsschulen wurden insgesamt 55 Notebooks im Wert von rund 46.000 Euro gekauft. „Wir wollen um jeden Preis verhindern, dass jene auf der Strecke bleiben, die nicht oder nur schwer am Online-Unterricht teilnehmen können“, so Eder, der sich mit Landesrätin Maria Hutter in diesem Punkt einig ist und sie fügt hinzu: „Auch, wenn die vergangenen Wochen für Schüler, Eltern und Lehrer teils sehr schwierig waren und das Lernen daheim nicht ganz den Unterricht ersetzen kann, haben wir doch gesehen, welches Potenzial im Home Learning steckt. Das wollen wir auch weiter nutzen, wo es Sinn macht. Jetzt freue ich mich aber, dass wir Schritt für Schritt zum regulären Unterricht zurückkehren können.“

Alle elf Landesberufsschulen beteiligt

Alle elf Landesberufsschulen haben sich am AK-Projekt „Unterstützung für Lehrlinge beim Distance-Learning an Salzburger Berufsschulen“ beteiligt und verleihen nun die Notebooks an Lehrlinge, die über kein mobiles Endgerät verfügen, oder das technische Equipment daheim mit Eltern im Home-Office oder schulpflichtigen Geschwistern teilen müssen. LK_200504_10 (ram/mel)

Medienrückfragen: Maximilian Brugger, Büro Landesrätin Maria Hutter, Tel.: +43 662 8042-4931, Mobil: +43 664 3046837, E-Mail: maximilian.brugger@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum