Weitere Änderungen für Grenzverkehr am kleinen und großen deutschen Eck

Regelung bringt Erleichterung für bevorstehenden Tourismusstart
Salzburger Landeskorrespondenz, 22. May 2020

(HP)  Der am kleinen deutschen Eck bisher bereits mögliche Transitverkehr ist seit heute, Freitag, auch am großen deutschen Eck für alle Berufspendler, Selbstständige, sämtlichen Waren- und Güterverkehr und Personen, die eine notwendige medizinische Leistung in Anspruch nehmen, geöffnet. Hier ein Überblick.

Auch für Familienbesuche, die eine Durchreise durch Deutschland erfordern, gibt es nun Erleichterungen am großen und kleinen deutschen Eck. Sie sind aufgrund von besonders berücksichtigungswürdigen Gründen im familiären Kreis nunmehr über diese Grenzübergänge möglich. Als diese Gründe gelten der Besuch von nahen Verwandten wie Eltern, Geschwister, Schwager oder Schwägerin, Tanten, Onkel, Cousins und Cousinen. Bei der Grenzkontrolle muss dies glaubhaft gemacht werden, beispielsweise durch die Vorlage einer Geburtsurkunde, einer Meldebestätigung oder Passkopie des Familienmitglieds. Zusätzlich soll die Eigenerklärung des Landes Salzburg für einen Familienbesuch in Salzburg mitgeführt werden.

Durchreise mit Buchungsbestätigung

In Hinblick auf die Öffnung der Hotels und Beherbergungsbetriebe am 29. Mai wird die Durchreise ohne Halt in Deutschland auch für touristische Aufenthalte innerhalb Österreichs über das große und kleine deutsche Eck möglich sein. Das heißt etwa, dass Tiroler, die in Salzburg Urlaub machen, über das große deutsche Eck anreisen können. Der Nachweis erfolgt beispielsweise über eine Buchungsbestätigung des Hotels in Österreich. Eine Einreise und der Verbleib in Deutschland für touristische Zwecke ist jedoch nicht möglich.

Alle Formulare als Downloads auf einen Blick

Unter www.salzburg.gv.at/grenzverkehr sind alle Formulare und Bestätigungen, die für eine Einreise nach Österreich über einen Salzburger Grenzübergang benötigt werden, zusammengefasst. Einen ausführlichen Bericht dazu gibt es auf der Webseite der Polizei. LK_200522_71 (rb/mel/fw)