Lkw-Transitfahrverbot im Lungau in Kraft

Anrainer werden vom Schwerverkehr entlastet
Salzburger Landeskorrespondenz, 24. July 2020

(LK)  Seit heute gilt für Salzburgs südlichsten Bezirk ein Durchfahrverbot für Lastwagen über 7,5 Tonnen und für alle Sattelzüge. „Der Lkw-Transitverkehr ist im Lungau in den vergangenen Jahren zu Lasten der Anrainer immer mehr geworden. Mit einem zielgerichteten Fahrverbot wollen wir den Lungauern entlang der Landesstraße wieder mehr Lebensqualität zurückgeben“, so Landesrat Stefan Schnöll beim Aufstellen der Verbotsschilder.

Ausgenommen sind Fahrten mit Ziel- und Quellverkehr im Lungau sowie in den Bezirken Murau und Murtal in der Steiermark. „Der Schwerverkehr – ausgenommen der Ziel- und Quellverkehr – darf gemäß der Verordnung, die ab heute, Freitag, gilt, nur mehr auf der Autobahn rollen. Dort gehört er hin“, freut sich der Lungauer Regionalverbands-Obmann Manfred Sampl. Ziel ist es, den Lkw-Anteil auf der Zubringerstrecke zur A10 Tauernautobahn um rund 20 Prozent zu reduzieren. BT_200724_60 (sm/mel)

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-4941, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum