1-2-3-Ticket unterstützt Salzburger Weg für Mobilitätswende

Gute Gespräche für österreichweite Jahresnetzkarte
Salzburger Landeskorrespondenz, 31. July 2020

(LK)  Schon im ersten Halbjahr 2021 will Bundesministerin Leonore Gewessler mit dem 1-2-3-Klimaticket eine österreichweite Jahresnetzkarte um 1.095 Euro im Vollpreis einführen, attraktive regionale Netzkarten in den Bundesländern sollen folgen. „Wir haben in Salzburg bereits einen Meilenstein gesetzt und heuer sehr günstige Jahreskarten für die Öffis eingeführt. Salzburg unterstützt daher die zeitnahe Umsetzung des 1-2-3-Tickets“, begrüßt Landesrat Stefan Schnöll die Bundespläne.

Die Umsetzung des neuen 1-2-3-Tickets soll noch in der aktuellen Legislaturperiode abgeschlossen werden. Die Details müssen zwischen Bund und den Ländern noch ausverhandelt werden. „Wir sind in gutem Einvernehmen mit Ministerin Leonore Gewessler und werden in den kommenden Monaten die Details ausverhandeln. Darüber hinaus ist es wichtig, dass wir in den Ausbau des öffentlichen Verkehrs investieren. Diese Woche konnten wir dazu bereits einen wichtigen Meilenstein fixieren. Bis Jahresende werden wir für die Regionalstadtbahn eine Finanzierungsvereinbarung mit dem Bund abschließen“, zeigt sich Schnöll erfreut über die Bundesvorhaben. LK_200731_61 (sm/mel)

Medienrückfragen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-4941, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum