Vielseitige Ferien-Betreuung entlastet Familien

Reportage aus Abtenau und Hallein / Durch Corona-Pandemie stehen Spaß und Sicherheit im Vordergrund
Salzburger Landeskorrespondenz, 07. August 2020

(LK)  Coronabedingt ist Sommerbetreuung heuer besonders gefragt. „Viele Familien haben weniger Urlaubstage zur Verfügung und sind deshalb auf Unterstützung angewiesen. Dank der Ferienprojektförderung und dem Covid-19-Präventionskonzept des Landes können wir der gestiegenen Nachfrage jedoch nachkommen. Wir bieten Heranwachsenden aller Altersklassen mit und ohne Beeinträchtigung ein spannendes Sommererlebnis und entlasten die Eltern gleichzeitig“, berichtet Landesrätin Andrea Klambauer, die in Abtenau und Hallein als Beispiel für viele Angebote im ganzen Land zu Besuch war.

 

Die herbeigesehnte Ferienzeit ist für Familien heuer ganz anders als gewohnt – dies betrifft auch die Betreuung im Sommer. Zwei Beispiele von vielen im Land Salzburg: Abtenau und Hallein. „Jugend am Werk Salzburg bietet Kindern und Jugendlichen in Hallein eine kostengünstige und gute Betreuung mitten in der Ferienzeit mit einem abwechslungsreichen Programm“, sagt Geschäftsführer Uwe Höfferer. Ein erster Höhepunkt war der Besuch von Betreungshund Pinuu im Rahmen der tiergestützten Pädagogik, der der Liebling aller Kinder war. Die Ferienbetreuung wird vom Land Salzburg und der Stadtgemeinde unterstützt.

Leitfaden des Landes als Unterstützung

Das Land bietet mit dem Covid-19-Präventionskonzept einen umfassenden Leitfaden, der Spiel und Spaß bestmöglich sicher macht. „Gerade die aktuelle Situation hat uns vor Augen geführt, wie wichtig ein ausreichendes und umfassendes Betreuungsangebot ist. Familie und Beruf – beides ist möglich. Dabei unterstützen wir die Institutionen“, betont Landesrätin Andrea Klambauer.

Neue Angebote auch in Hallein

Mit Unterstützung des Landes und der Stadtgemeinde findet heuer erstmals eine Ferienbetreuung im Sonderpädagogischen Zentrum Hallein statt. „Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren mit und ohne Behinderung verbringen dort eine tolle Zeit miteinander. Dies fördert eine inklusive soziale Entwicklung und schafft mehr Respekt füreinander“, fasst Landesrätin Andrea Klambauer anlässlich ihres Besuchs zusammen.

Abtenau kümmert sich um den Nachwuchs

Auch in Abtenau findet zeitgleich eine attraktive Sommerbetreuung statt. Spiel, Spaß und die Neugier etwas zu lernen stehen hier im Vordergrund, aber wie in diesen Zeiten unabdingbar auch die bestmögliche Vermeidung einer Corona-Infektion. Ausgebildete Pädagogen sorgen für ein möglichst gesichertes Umfeld. „Die Eltern werden im Alltag entlastet und können sich darauf verlassen, dass ihre Schützlinge hier gut aufgehoben sind“, so Landesrätin Andrea Klambauer.

Förderung in herausfordernden Zeiten

Dank der Ferienprojektförderung können auch im Jahr 2020 zahlreiche Sommeraktivitäten im ganzen Land über die Bühne gehen. Pro Woche und Gruppe werden bis zu 400 Euro ausbezahlt. Erweiterte Öffnungszeiten und geringe Selbstbehalte runden das familienfreundliche Angebot des Landes ab.

Mit einem Klick zur Sommerbetreuung

Egal, ob gefördert oder nicht - alle Angebote werden in die Feriendatenbank des Landes aufgenommen, um Eltern einen möglichst umfassenden Überblick zu geben. „Wir brauchen die Sommerbetreuung in diesem Jahr dringender denn je. Viele Eltern haben bereits einen Großteil des jährlichen Urlaubsanspruchs verbraucht und sind auf eine geregelte Betreuung angewiesen“, erklärt Klambauer. LK_200806_140 (luk/sm)

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen: Lorenz Stangl, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4915, E-Mail: lorenz.stangl@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum