Heimische Innovationen für die Mobilität der Zukunft

Weichen für künftige verkehrspolitische Maßnahmen gestellt
Salzburger Landeskorrespondenz, 15. September 2020

(LK)  Österreich soll bis 2040 Klimaneutralität erreichen und Klimaschutzvorreiter werden. Dazu wurde die Foschungs-, Technologie- und Innovationsstrategie für Mobilität (FTI-Strategie) ins Leben gerufen. Auf Einladung von Bundesministerin Leonore Gewessler nahm dazu auch Verkehrslandesrat Stefan Schnöll an der Abschlussveranstaltung in Wien teil.

„Salzburg unterstützt das Ziel des Bundes, urbane Mobilität klimaneutral zu gestalten, ländliche Räume nachhaltig zu verbinden sowie umweltfreundliche Verkehrstechnologien zu entwickeln“, so Verkehrslandesrat Stefan Schnöll bei der gemeinsamen Unterzeichnung der Absichtserklärung. Dabei verwies er auch auf zahlreiche Maßnahmen, die im Bundesland Salzburg bereits gesetzt wurden – wie die Güterverkehrsoffensive, die den Schwerverkehr immer mehr auf die Schiene verlagert, den Ausbau des Radwegenetzes, für das das Land Salzburg das Budget verdreifacht hat, und den geplanten Ausbau der Regionalstadtbahn. BT_200915_10 (ram/sm)

Medienrückfragen: Fabian Scharler, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-3341, Mobil: +43 660 5588134, E-Mail: fabian.scharler@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum