Reparaturbonus wird um 200.000 Euro aufgestockt

4.000 Anträge bearbeitet / Insgesamt bisher knapp 270.000 Euro ausgezahlt
Salzburger Landeskorrespondenz, 16. September 2020

(LK)  Reparieren statt Wegwerfen boomt. Und immer mehr Salzburgerinnen und Salzburger nehmen dabei auch den Reparaturbonus des Landes in Anspruch. „Vor neun Monaten haben wir diesen ins Leben gerufen und freuen uns, dass er so gut angenommen wird. Auf Grund der hohen Nachfrage stellen wir dafür weitere 200.000 Euro zur Verfügung“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Die kaputte Kaffeemaschine, den defekten Fön oder das Handy mit dem nicht mehr funktionierenden Akku nicht gleich zu entsorgen, sondern den Geräten noch eine zweite Chance zu geben, diese Möglichkeit nutzen immer mehr Salzburgerinnen und Salzburger. Die Aktion des Landes unterstützt sie dabei, denn sie bekommen die Hälfte der Reparaturkosten – bis maximal 100 Euro – rückerstattet. „Der Reparaturbonus hilft somit Geld sparen, schont Ressourcen und Umwelt, liefert einen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung und stärkt die Betriebe im Land“, so Schellhorn weiter.

Durchschnittlich rund 70 Euro bei Reparatur sparen

Vor neun Monaten wurde die Leistung des Landes ins Leben gerufen und ist seither erfolgreich. „Einen kleinen Rückgang haben wir aufgrund der Covid-19-Beschränkungen von März bis April verzeichnet. Seit die Betriebe wieder geöffnet haben, ist jedoch die Zahl der Ansuchen wieder rasch angestiegen. An manchen Tagen werden bis zu 40 Geräte zur Reparatur gebracht“, so Schellhorn. Insgesamt sind beim Land bisher schon 4.000 Anträge eingelangt, mit Stand Ende August 2020 wurden insgesamt knapp 270.000 Euro ausgezahlt. Die durchschnittliche Fördersumme pro Antrag betrug rund 70 Euro. Nun wurde das Budget um weitere 200.000 Euro aufgestockt.

Rund 200 teilnehmende Betriebe

Auch immer mehr Betriebe nehmen an der erfolgreichen Aktion teil und wurden bereits vom Land Salzburg mit Partnerbetriebs-Zertifikaten/Plaketten ausgestattet. „Es freut mich, dass der Reparaturbonus einen so guten Anklang findet und so viel zur Ressourcenschonung und damit auch zum Klimaschutz beigetragen wird“, so Schellhorn, der sich neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landes auch bei allen Partnerbetrieben bedankt. Die Partnerbetriebe in Salzburg sind unter www.reparaturfuehrer.at aufgelistet. Informationen zum Reparaturbonus können auf der Webseite des Landes abgerufen werden. LK_200916_10 (ram/grs)

Mehr dazu:

 

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum