Thalgaus Senioren werden mobiler

Neuer kostenloses Kleinbus-Service mit freiwilligen Fahrern hilft bei alltäglichen Erledigungen
Salzburger Landeskorrespondenz, 21. September 2020

(HP)  Es ist weiß, bietet genügend Platz für Mitfahrende aber auch den Rollstuhl und macht die Senioren im Flachgauer Marktgemeinde Thalgau unabhängiger: „Nicht mehr mobil sein zu können, bedeutet für viele ältere Menschen in unserem Land häufig den Verlust von sozialen Kontakten und dadurch Isolation. Deswegen habe ich mich für dieses Projekt ganz besonders eingesetzt um denen zu helfen, die Hilfe brauchen“, betont Landesrat Josef Schwaiger bei der Einweihung des neuen Fahrzeugs.

Finanziert wird das neue Fahrzeug je zur Hälfte vom Land Salzburg und über das EU-Programm Ländliche Entwicklung. Ob Arzttermin, alltägliche Erledigungen, der Besuch von Veranstaltungen oder einfach einmal ein Ausflug: Einfach kostenlos anmelden, freiwillige Fahrer holen die Fahrgäste vor der Haustür ab. „Zusätzlich zur neuen ,Senioren Service Stelle‘ als Anlaufstation für Fragen aller Art rund um das Altern in Würde haben mit dem Bus eine weitere Verbesserung für die Senioren im Ort“, freuen sich Bürgermeister Johann Grubinger und seine Stellvertreterin Lisa Kirchdorfer. BT_200921_60 (sm/mel)

 

Medienrückfragen: Michael Rausch, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 2640444, E-Mail: michael.rausch@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum