Bildungsampeln in Stadt Salzburg, Pongau und Tennengau bleiben „Gelb“

Flachgau, Lungau und Pinzgau bleiben weiter auf „Grün“
Salzburger Landeskorrespondenz, 02. October 2020

(LK)  Die Corona-Kommission des Bundes hat den Tennengau auf der allgemeinen Corona-Ampel auf „Orange“ gesetzt. Die Bildungsampel bleibt jedoch weiterhin auf der bereits seit vergangenen Woche gültigen Ampelfarbe „Gelb“. Der Grund dafür ist, dass sich die Infektionen im Bezirk zum Großteil auf Familien beschränken, die nicht in die Bildungseinrichtungen übertragen wurden. So gibt es zum Beispiel seit Schulbeginn lediglich neun infizierte Schüler und Lehrer im gesamten Tennengau.

Damit der Lernalltag zu Coronavirus-Zeiten so sicher wie möglich ablaufen kann, gibt es auf Grundlage der Vorgaben des Bildungsministeriums eine eigene Bildungsampel, die seit Schulbeginn auf der Landes-Website unter www.salzburg.gv.at/bildungsampel verfügbar ist. Vier Warnstufen von grün bis rot zeigen auf einen Blick, welche Vorkehrungen zu treffen und welche Regeln zu beachten sind.

Maßnahmen bei „Gelb“: So viel wie möglich draußen

Die Ampelfarbe „Gelb“ hat folgende Auswirkungen auf die Bildungseinrichtungen: Sport im Freien (wenn möglich), Singen (in Schulen) nur im Freien oder mit Mund-Nasen-Schutz, regelmäßig lüften, und Aktivitäten ins Freie verlagern (wenn möglich). Es gilt bereits die Verpflichtung für den Mund-Nasen-Schutz im Bereich der Elementarpädagogik im Eingangsbereich für Eltern und Personal sowie im Schulbereich für alle verpflichtend außerhalb der Klasse und generell für schulfremde Personen. LK_201002_61 (sm/mel)

 

Medienrückfragen: Lorenz Stangl, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4915, E-Mail: lorenz.stangl@salzburg.gv.at; Maximilian Brugger, Büro Landesrätin Maria Hutter, Tel.: +43 662 8042-4931, Mobil: +43 664 3046837, E-Mail: maximilian.brugger@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum