Ausschussberatungen am Nachmittag

Finanzüberwachungsausschuss behandelte sechs Tagesordnungspunkte
Salzburger Landeskorrespondenz, 14. October 2020

(LK)  Heute Nachmittag trat der Finanzüberwachungsausschuss des Salzburger Landtages zusammen und behandelte sechs Rechnungshofberichte.

Als erster Tagesordnungspunkt stand der Bericht des Rechnungshofes (Reihe Salzburg 2019/3) betreffend „Aufsicht über gemeinnützige Bauvereinigungen“ auf der Tagesordnung (Top 7). Im Anschluss wurde der Bericht des Rechnungshofes (Reihe Salzburg 2019/4) betreffend „Gemeindeverband Seniorenheim Altenmarkt“(Top 8) diskutiert. Danach stand der Bericht des Rechnungshofes (Reihe Salzburg 2019/5) betreffend „Arzneimittelbeschaffung für ausgewählte Krankenanstalten in Salzburg und Tirol“ auf der Tagesordnung (Top 9). Und im Anschluss ein Bericht des Rechnungshofes (Reihe Salzburg 2019/6) betreffend „Katastrophenhilfe; Follow-up-Überprüfung. (Top 10) Ebenfalls debattiert wurde ein Bericht des Rechnungshofes (Reihe Salzburg 2019/7) betreffend „System der Finanzzielsteuerung im Gesundheitswesen“(Top 11). Und als letzter Tagesordnungspunkt der heutigen Ausschusssitzungen behandelte der Finanzüberwachungsausschuss einen Bericht des Rechnungshofes (Reihe Salzburg 2019/8) betreffend „Tätigkeitsbericht 2019“ und „Nachfrageverfahren 2019“ (Top 12). Alle Berichte wurden einstimmig zur Kenntnis genommen. Die Ausschussberatungen endeten um 15.45 Uhr. LK_201014_14 (ram/luk)

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum