Bildungsampel: Orange bis auf Lungau und Pinzgau

Für Flachgau, Tennengau, Pongau und Stadt Salzburg gilt Distance Learning ab der neunten Schulstufe
Salzburger Landeskorrespondenz, 16. October 2020

(LK)  Die Bildungsampel schaltet im Flachgau, Tennengau, Pongau und in der Stadt Salzburg auf „Orange“. Im Pinzgau und im Lungau wird die Bildungsampel auf „Gelb“ gedreht.

Aufgrund der zuletzt vor allem im Tennengau, aber auch in weiteren Landesteilen stark steigenden Corona-Infektionszahlen setzt das Land Salzburg nun verschärfte Maßnahmen zur Eindämmung einer weiteren Ausbreitung.

Maßnahmen bei „Orange“: Keine externen Personen im Gebäude

Die Ampelfarbe „Orange“ hat folgende Auswirkungen auf die Bildungseinrichtungen: In Kinderbetreuungseinrichtungen gelten für Eltern und Personal Maskenpflicht im Eingangsbereich sowie spezielle Regelungen bezüglich Ankunft und Abholen durch die Eltern. Den einzelnen Gruppen wird fixes Personal zugeteilt, eine Vermischung der Gruppen soll vermieden werden. Externe Personen dürfen nicht in das Gebäude. In Volksschulen, Mittelschulen, AHS-Unterstufen, Polytechnischen Schulen und Sonderschulen gibt es keine Schulveranstaltungen, keine schulfremden Personen im Gebäude und kein Singen in geschlossenen Räumen. Die AHS-Oberstufen, berufsbildende mittlere und höhere Schulen und Berufsschulen stellen um auf Distance Learning. Schulautonom ist Unterricht in kleineren Gruppen möglich. LK_201016_60 (sm/grs)

Medienrückfragen:

Lorenz Stangl, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4915, E-Mail: lorenz.stangl@salzburg.gv.at

Maximilian Brugger, Büro Landesrätin Maria Hutter, Tel.: +43 662 8042-4931, Mobil: +43 664 3046837, E-Mail: maximilian.brugger@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum