Jederzeit ins Regionalmuseum

Projekt „Museum Online“ gestartet
Salzburger Landeskorrespondenz, 19. October 2020

(LK)  Regionalmuseen in Salzburg können ab sofort rund um die Uhr online vom Sofa aus besucht werden oder via Fernseher, wo wöchentlich ein neuer Museumsrundgang gestartet wird. Mit der Reihe „Museum Online“ kann auf FS1 oder YouTube nach einander eine aktuelle Ausstellung in einem teilnehmenden Regionalmuseum besucht werden.

„Der Museumsbesuch wird so für alle jene erlebbar, die Ausstellungen nicht persönlich besuchen können. Gerade in diesen Zeiten ist es ein wichtiges Zusatzangebot, um Kultur erleben zu können“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Museen von der Couch aus besuchen

Salzburgs Regionalmuseen öffnen ab sofort und der Reihe nach ihre Türen für einen „Besuch von der Couch aus“. Ob ins Museum Schloss Ritzen in Saalfelden, ins Radiomuseum in Grödig, ins Bergbau- und Gotikmuseum in Leogang, ins Museum Fronfeste in Neumarkt, ins Hoamathaus in Altenmarkt, ins Lungauer Heimatmuseum in Tamsweg oder ins Stille-Nacht-Museum in Hallein: Mit dem neuen Sonderprojekt „Museum Online“ ist es ab sofort möglich, in verschiedene spannende Sammlungen einzutauchen und die Vielfalt der Objekte und Geschichte Salzburgs zu bestaunen. Gemeinsam mit dem Landesverband Salzburger Museen und Sammlungen hat ein Aufnahmeteam von FS1 kurze Videoclips zu jeweiligen Ausstellungsbereichen in den regionalen Häusern produziert.

Projektidee entstand während Lockdown

„Das Projekt Museum Online wurde während des Lockdowns ins Leben gerufen. Es soll Regionalmuseen unterstützen, die coronabedingt stark einschränkt wurden“, so Andrea Dillinger, Obfrau des Landesverbandes Salzburger Museen und Sammlungen zum Ursprungsgedanken des neuen Projekts, mit dem außerdem ein virtueller Museumsbesuch für die kulturinteressierte Bevölkerung ermöglicht werden sollte. „Dieses kostenlose Kulturangebot können Interessierte jederzeit und überall abrufen und genießen. Ich freue mich über dieses leicht zugängliche Angebot, das viele Menschen nutzen können“, betont Schellhorn.

So funktioniert es

Die neue Sendereihe „Museum Online“ wird seit 15. Oktober bis in den Herbst 2021 ausgestrahlt. Wöchentlich gibt es einen neuen Museums-Beitrag. Jede Sendung läuft eine Woche lang im TV-Programm von FS1 und wird dreimal täglich wiederholt. Den Anfang machte das Radiomuseum Grödig. Die digitalen Museumsführungen können ab sofort im TV auf FS1 mitverfolgt werden oder auch online über die FS1 Sendungsseite bzw. in der YouTube-Playlist begangen werden.

Museen können sich noch anmelden

Das Projekt „Museum Online“ ist ein gefördertes Projekt des Landes Salzburg, des Landesverbandes Salzburger Museen und Sammlungen in Kooperation mit FS1, dem freien nicht kommerziellen Community TV Fernsehen für Salzburg. Geplant ist die Produktion und Ausstrahlung von 50 Video-Führungen, Drehtermine werden noch laufend vergeben. Interessierte Salzburger Regionalmuseen können sich beim Landesverband Salzburger Museen und Sammlungen anmelden. LK_201015_11 (ram/luk)

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum