Erste „Europapolitische Stunde“ im Landtag

Abgeordnete im Austausch mit EU-Parlamentariern
Salzburger Landeskorrespondenz, 06. November 2020

(LK) Es war eine Premiere: Die allererste „Europapolitische Stunde“ wurde gestern im Chiemseehof abgehalten. Die Landtagsabgeordneten diskutieren mit den Europa-Parlamentariern Lukas Mandl, Andreas Schieder, Georg Mayer, Thomas Waitz und Claudia Gamon. „Regionalität, Subsidiarität und Verhältnismäßigkeit spielen für uns bei europapolitischen Themen eine äußerst wichtige Rolle. Denn: Europa beginnt bei uns in den Ländern“, betont Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf.

Josef Schöchl, Vorsitzender des Ausschusses für Europa, Integration und regionale Außenpolitik sieht den politischen Europa-Austausch als gute Möglichkeit, regionale Probleme auf direktem Weg nach Brüssel bringen zu können. „Das ist auch weiterhin unbedingt zu intensivieren und zu forcieren. Ich denke, dass beide Seiten bei diesem Austausch wertvolle Anregungen erhalten haben“, so Schöchl. BT_201106_60 (sm/mel)

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen: Constanze Weiss, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel. +43 662 8042-2638, E-Mail: constanze.weiss@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum