Covid-19: Die Lage in Salzburg bleibt angespannt

Überblick über die Entwicklung seit 1. Oktober / 172 Corona-Patienten im Spital / Contact Tracing auch durch die Gemeinden
Salzburger Landeskorrespondenz, 12. November 2020

(LK)  Zirka 800 Neuinfektionen von gestern auf heute. 500 Neuinfektionen pro Tag im 7-Tages-Schnitt. Die große Trendumkehr in Salzburg ist noch nicht in Sicht, die Lage im Land bleibt angespannt. „Es wird noch ein paar Tage dauern, bis wir wirklich beurteilen können, ob sich die Kurve abflacht“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

 

Die Eckdaten des 12. November 2020, Stand 8.30 Uhr im Überblick: 5.456 aktiv infizierte Personen im Bundesland, das sind um zirka 400 mehr als gestern. Diese teilen sich auf die Bezirke so auf: Flachgau 1.665, Stadt Salzburg 1.201, Pongau 1.018, Pinzgau 779, Tennengau 556 und Lungau 237. Aktuell sind 172 Covid-19-Patienten im Spital, 22 davon werden auf der Intensivstation behandelt. 66 Personen sind bis dato in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Zirka 4.600 sind als Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne oder verkehrsbeschränkt. 118 der 119 Gemeinden sind betroffen, nur mehr Weißpriach ist derzeit „coronafrei“.

 

Haslauer: „Bisher helfen 110 Gemeinden beim Contact Tracing“

Zirka 700 Personen sind derzeit insgesamt im Land Salzburg beim Contact Tracing im Einsatz, immer noch die effizienteste Methode, um die Infektionsketten zu unterbrechen. „110 Gemeinden haben mehr als 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeldet. Es ist gut angelaufen. Das alles hat ja auch mit Einschulungen zu tun, mit EDV-Schnittstellen und mit einem genauen organisatorischen Ablauf, der ja auch rechtlich gedeckt sein muss“, erklärt Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Vergleich 1. Oktober und 12. November

Um die rasante Entwicklung in Salzburg darzustellen, zieht Gernot Filipp, Leiter der Landesstatistik bei den wichtigsten Eckdaten den Vergleich zum 1. Oktober, der immerhin nur zirka 1,5 Monate zurück liegt.

Aktiv infizierte Personen:

  • 1. Oktober: 307
  • 12. November: 5.456

Hospitalisierung:

  • 1. Oktober: 12 Patienten, davon 1 auf Intensivstation
  • 12. November: 172 Patienten, davon 22 auf Intensivstation

Todesfälle:

  • 1. Oktober: 41 Todesfälle
  • 12. November: 66 Todesfälle

7-Tage-Inzidenz Bundesland Salzburg:

  • 1. Oktober: 38,0
  • 12. November: 627,1

Mehr Informationen

LK_201112_70 (mel/fw)

 

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Melanie Hutter/Landes-Medienzentrum