Platz für Tricks und coole Sprünge

Neuer Pumptrack in Koppl / Leader-Projekt belebt die Region
Salzburger Landeskorrespondenz, 28. March 2021

(LK)  Steil bergauf, rasant hinab und mit maximaler Schräglage in die Kurve – dieser Anblick bietet sich für Akrobaten auf zwei und mehr Rädern und Zuschauer beim neuen Pumptrack in Koppl. „Diese neuartige Form eines Hindernisparcours macht Spaß, fördert das Geschick und bietet einen Mehrwert für die ganze Region“, zeigt sich Landesrat Josef Schwaiger beim Lokalaugenschein von der modernen Anlage überzeugt.

Finanziert wurde das Projekt unter anderem aus dem Fördertopf des Leader-Programms und wird bestens angenommen. „Der rege Betrieb im vergangenen Sommer und Herbst hat gezeigt, dass die Investition genau den Zahn der Zeit getroffen hat. Und: Die Benützung ist kostenlos“, so Landesrat Josef Schwaiger.

Eldorado für Rad-Akrobaten

Seit vergangenem Sommer schlängelt sich die etwa 150 Meter lange Endlosschleife durch das Gelände in der Nähe des Koppler Fußballplatzes. Pumptracks sind Hindernisparcours mit Hügeln und Steilkurven, in denen man versucht, mit geringem Kraftaufwand möglichst weit zu fahren. Durch die richtige Technik mit Körperspannung und Gewichtverlagerung ist das für Skateboardfahrer, Inlineskater, Tretrollerfahrer, Mountainbiker und Laufradfahrer jeden Alters möglich.

EU-Förderung für innovative Projekte

60 Prozent der Gesamtkosten von knapp 100.000 Euro übernehmen das Leader-Programm der Europäischen Union und das Land Salzburg. „Auch außerhalb von Ballungsräumen ist ein innovatives und zeitgemäßes Freizeitangebot sehr wichtig. Zusammen mit dem Bikepark in der Nähe wurde hier ein echtes Eldorado für den Freizeitsport geschaffen“, sagt Landesrat Schwaiger. LK_210328_140 (luk/sm)

Medienrückfragen: Michael Rausch, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 2640444, E-Mail: michael.rausch@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum