Aktuelle Corona-Welle übertrifft jene im Frühling um das Achtfache

6.408 aktiv infizierte Personen im Bundesland / Höchststand am 2. April war 807 / 52 Todesfälle in nur zwei Monaten
Salzburger Landeskorrespondenz, 19. November 2020

(LK)  Die Entwicklung der Corona-Pandemie in Salzburg bleibt dramatisch. In dieser so genannten zweiten Welle im Herbst sind heute 6.408 Personen aktiv infiziert. Das ist das Achtfache des Höchstwertes 807 am 2. April 2020. 220 Personen werden aktuell mit Covid-19 im Spital behandelt, 24 davon auf der Intensivstation. Wie von den Experten angekündigt, steigt mit den Infektionen auch die Todesrate. Zum Vergleich: Bis zu den ersten 40 Todesfällen vergingen 7,5 Monate. Weitere 52 sind in nur zwei Monaten zu beklagen. Heute stehen wir in Salzburg bei 92 Todesfällen in Zusammenhang mit Covid-19. Noch mehr Daten und Fakten hat Gernot Filipp, Leiter der Landesstatistik.

 

Die Eckdaten des Tages, Stand 19. November 2020, 8.30 Uhr: 6.408 aktiv infizierte Personen, 92 Todesfälle bis dato, 220 Personen mit Covid-19 im Spital, 24 davon auf der Intensivstation. Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt bei 722,3. Das ist nach wie vor der höchste Wert in Österreich. Alle 119 Gemeinden sind betroffen, in 82 Gemeinden liegt die Sieben-Tages-Inzidenz bei über 500. Der Wochenschnitt der Neuinfektionen pro Tag liegt bei 580.

Zweite Infektionswelle weitaus heftiger

„Wir in der Landesstatistik ziehen auch Vergleiche zum Frühling, und die sind durchaus bemerkenswert. Am 2. April hatten wir die meisten aktiv infizierten Personen mit 807. Heute sind es 6.408, das sind acht Mal so viele“, erklärt Gernot Filipp, Leiter der Landesstatistik. Der Tag mit den meisten Neuinfektionen war der 27. März mit 119, heute haben wir einen Wochenschnitt von 580 pro Tag. „Auch die Sieben-Tages-Inzidenz wird bei weitem übertroffen. Am 29. März lag sie bei 101,3, jetzt bei 722,3. Das ist aktuell der Höchstwert in Österreich.

Die Infizierten werden wieder älter

Alleine von Mittwoch auf Donnerstag sind acht neue Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 hinzugekommen, insgesamt sind es nun 92. In den ersten acht Monaten sind 46 Personen gestorben, alleine in den vergangenen nur vier Wochen hat sich diese Zahl verdoppelt. „Das hängt auch mit der Altersstruktur zusammen. Während es im Sommer hauptsächlich eher jüngere getroffen hat, steigt das Alter der Infizierten seit Anfang September wieder an“, so Gernot Filipp.

Das bisherige Jahr 2020 im Rückblick

Wie sich das Corona-Virus entwickelt hat, das Aufflammen im Frühling – die erste bestätigte Infektion war am 29. Februar – und die dramatische Situation jetzt im Herbst zeigen folgende Schlaglichter aus dem Jahr 2020:

Todesfälle gesamt:

  • 1. April: 10
  • 1. Juni: 37
  • 1. August: 37
  • 1. November: 53
  • 19. November: 92

Personen im Spital:

  • 1. April: 87
  • 1. Juni: 0
  • 1. August: 8
  • 1. November: 117
  • 19. November: 220

Aktiv infizierte Personen:

  • 1. April: 789
  • 1. Juni: 6
  • 1. August: 73
  • 1. November: 2.878
  • 19. November: 6.407

Sieben-Tages-Inzidenz:

  • 1. April: 83,3
  • 1. Juni: 0,4
  • 1. August: 6,4
  • 1. November: 388,2
  • 19. November: 722,3

Betroffene Gemeinden (zumindest ein aktiver Fall):

  • 1. April: 95
  • 1. Juni: 9
  • 1. August: 23
  • 1. November: 112
  • 19. November: 119

LK_201119_70 (mel/grs)

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Melanie Hutter/Landes-Medienzentrum