Corona-Ampel: Salzburgs Bezirke bleiben „rot“

Sieben-Tages-Inzidenz noch immer über dem Österreich-Schnitt
Salzburger Landeskorrespondenz, 10. December 2020

(HP)  Die Corona-Ampel-Kommission des Bundes hat zum siebten Mal in Folge alle Bezirke Salzburgs auf „rot“ geschalten. Zwar hält der Trend mit der sinkenden Zahl an Neuinfektionen an und die Anzahl der aktiven Fälle geht stark zurück, die 7-Tage-Inzidenz liegt aber noch immer bei 275,7. Nur in Kärnten ist diese mit 305,7 höher. Bundesweit liegt die Kennzahl bei 232,1.

Die Neuinfektionen in den Bezirken Salzburgs sind in der vergangenen Woche weiter gesunken, mittlerweile auch im Lungau. Dort ist die 7-Tage-Inzidenz (Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage gerechnet auf 100.000 Einwohner) nach wie vor aber deutlich höher als im Rest des Landes. Mit Stand 10. Dezember 8.30 Uhr liegt diese im Lungau bei 671,8, gefolgt vom Pinzgau mit 322,9, dem Tennengau mit 322,2, dem Pongau mit 317,7, der Stadt Salzburg mit 216,7 und dem Flachgau mit 215,6. LK_201210_31 (mw/mel)

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum