Jugend mit Demokratie vertraut machen und Landtage stärken

Salzburg übergibt Vorsitz der Landtagspräsidentenkonferenz an Oberösterreich
Salzburger Landeskorrespondenz, 13. January 2021

(LK)  „Wir sind Botschafter der Demokratie und unsere wichtigste Zielgruppe ist die Jugend“, sagte Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf bei der Übergabe des Vorsitzes in der Landtagspräsidentenkonferenz an ihren oberösterreichischen Kollegen Wolfgang Stanek. „Im vergangenen Salzburger Vorsitz-Halbjahr stand die Vermittlung der Grundsätze einer funktionierenden Demokratie an junge Menschen sowie die Stärkung der regionalen Parlamente im nationalen und europäischen Kontext im Mittelpunkt“, zieht Pallauf Bilanz.

Jugendliche mit Demokratie vertraut zu machen und das auch in den Lehrplänen zu verankern sieht Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf als Hauptaufgabe der Landtage. „Das ist angesichts der aktuellen Ereignisse wichtiger denn je. In Zeiten von aufkeimendem Extremismus ist Bildung der wirkungsvollste Weg hin zu aufgeklärten und mündigen Wahlberechtigten“, ist Brigitta Pallauf überzeugt und betont, dass es „die Heranwachsenden von heute sind, die das gesellschaftliche Geschehen für die kommenden Generationen ganz entscheidend mitgestalten.“  

Das Herz der Landespolitik kennenlernen

Dass Salzburg in der politischen Beteiligung junger Menschen eine Vorreiterrolle einnimmt, beweisen die unterschiedlichsten Projekte die ins Leben gerufen wurden. „Schülerparlament, Jugendlandtag oder der Preis für vorwissenschaftliche Arbeiten - wir können auf eine beeindruckende Zahl von Projekten für junge Menschen blicken, die dadurch den Chiemseehof als Herz der Landespolitik kennenlernen und dadurch die Möglichkeit haben, sich aktiv einzubringen. Ein stärkerer Fokus auf diese Themen im Schulunterricht unterstützt uns zusätzlich“, so Pallauf. Dem neuen Vorsitzenden Wolfgang Stanek wünscht Pallauf „viel Kraft und Erfolg. Und ich freue mich auf eine weiterhin so konstruktive Zusammenarbeit.“

Stanek: „Souveräne Arbeit trotz Pandemie“  

Der oberösterreichische Landtagspräsident Wolfgang Stanek übernimmt nun den Vorsitz der Konferenz und zeigt sich dankbar für das, was im „Salzburger“ Halbjahr alles erreicht wurde. „Meiner Kollegin Brigitta Pallauf möchte ich für die souveräne Arbeit in dieser schwierigen Phase danken. Trotz der Covid-Einschränkungen konnten viele wichtige Themen, wie beispielsweise Politische Bildung an Schulen oder die Sammlung von Ideen im Gespräch mit Bundesministerin Karoline Edtstadler zur Weiterentwicklung verfassungsrechtlicher Themen, diskutiert und abgearbeitet werden“, so Stanek. Die bevorstehende Europakonferenz am 1. Februar wird Stanek als Videokonferenz organisieren. „Anfang Juni hoffe ich, die geplante Folgekonferenz aller österreichischen, deutschen und Südtiroler Amtskollegen sowie dem Präsidenten der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens in Linz in Präsenz abhalten zu können“, blickt Stanek hoffungsvoll in die Zukunft. LK_210113_20 (bk/sm)

 

Medienrückfragen: Katharina Wimmer, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel. +43 662 8042-2600, Mobil: +43 664 1278655, E-Mail: katharina.wimmer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum