533 Corona-Tests in Flachau ergaben keine positiven Ergebnisse

Kostenlose und freiwillige Tests nach Covid-Fällen bei Skilehrerausbildung
Salzburger Landeskorrespondenz, 24. January 2021

(LK)  Aufgrund der Corona-Fälle in Zusammenhang mit der Skilehrerausbildung hatten Personen in Flachau heute, Sonntag, die Möglichkeit, sich kostenlos und freiwillig testen zu lassen. 533 Abstriche wurden genommen, alle Antigen-Schnelltests waren negativ.

„Wir haben eine niederschwellige Testmöglichkeit beim örtlichen Hausarzt angeboten. Es ist uns allen wohler, jetzt mehr Gewissheit zu haben“, betont Bürgermeister Thomas Oberreiter. Das Angebot galt für alle, die sich in der Pongauer Gemeinde mit 2.850 Einwohnern aufhalten. Flachauer aus allen Altersgruppen ließen sich testen.

50 positive Fälle nach Skilehrerkurs

Nachdem am vergangenen Donnerstag bei Teilnehmern einer Skilehrerausbildung in Flachau eine Häufung von positiven Fällen festgestellt worden war, wurden noch am selben Tag bei allen 172 betroffenen Personen – Kursteilnehmer, Ausbildner und Personal – PCR-Tests durchgeführt. 45 von 172 Abstrichen waren positiv, 127 negativ. Zusätzlich waren die Coronatests von fünf weiteren Personen, deren erster Abstrich negativ war, nach einer Wiederholung positiv. Somit beläuft sich die Gesamtzahl der positiv getesteten Personen auf 50.

Juhasz: „Bisher keine Hinweise auf britische Mutation.“

Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz ließ die Proben der Teilnehmer der Skilehrerausbildung in Flachau sequenzieren, um festzustellen, ob die britische Mutation des Corona-Virus im Spiel war. „Erste Voruntersuchungen zeigten keinen Hinweis darauf, aber es dauert zirka eine Woche, bis die exakte Erhebung verlässliche Ergebnisse bringt“, so Juhasz. LK_210124_60 (sm/mel)

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen: Melanie Hutter, Pressesprecher-Stv. Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2156, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum