Weitere Corona-Testmöglichkeit in der Stadt Salzburg

Kostenlose Abstriche ab 15. Februar auch im Kongresshaus / Lofer erweitert vorübergehend für die Pendler
Salzburger Landeskorrespondenz, 11. February 2021

(LK)  In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz passt das Land Salzburg sein Angebot für kostenlose Antigen-Schnelltests auf das Corona-Virus den gesundheitsbehördlichen Maßnahmen an. Am kommenden Montag, 15. Februar, gibt es im Kongresshaus in der Stadt Salzburg eine weitere Möglichkeit. Sie ist montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Vorerst wird auch das Angebot in Lofer erweitert: Montag und Mittwoch von 7 bis 10 Uhr und von 15 bis 19 Uhr sowie am Freitag von 7 bis 17 Uhr.

Insgesamt sind im ganzen Bundesland somit 15 permanente und neun temporäre Teststationen verfügbar, zudem wird das Angebot durch vier niedergelassene Ärzte und mehrere Apotheken komplettiert, auch in einigen Betrieben werden die Mitarbeiter regelmäßig getestet. Die Anmeldung erfolgt wie gewohnt entweder online über die Website www.salzburg-testet.at oder telefonisch bei der Gesundheitsberatung 1450. Die genauen Öffnungszeiten sowie alle Standorte und Informationen auf einen Blick: www.salzburg.gv.at/coronatests. Das Mitbringen des ausgedruckten Datenblattes spart vor Ort Zeit.

Kurcz: „Adaptieren das Angebot laufend.“

Die Fäden für die zahlreichen Testmöglichkeiten laufen bei Markus Kurcz, Leiter des Katastrophenschutzes, zusammen. Er betont: „Wir schauen uns die Situation jeden Tag mit den Partnern an und adaptieren wie zum Beispiel jetzt beim Einbeziehen des Kongresshauses in der Stadt Salzburg das Angebot. Oberstes Ziel für uns ist es, die vorsichtigen Öffnungsschritte bestmöglich zu begleiten, unentdeckte Infektionen aufzuspüren und somit Infektionsketten zu unterbrechen“, und er fügt hinzu: „Die so genannten Zutrittstests haben sich in Salzburg in der ersten Woche gut eingespielt. Dass die Menschen beispielsweise nur negativ getestet zum Frisör gehen und somit andere schützen, ist wesentlich im Kampf gegen die Pandemie. Genau deswegen sind die Tests leicht zugänglich und kostenlos. Dabei auftretende positive Ergebnisse werden nach wie vor mittels PCR-Methode bestätigt.“

Mehr Angebote für die Pendler

Der nötige negative Corona-Test für die Pendler ins benachbarte Ausland und von 12. bis 21. Februar auch für jene, die nach Tirol müssen, wird durch zahlreiche Testmöglichkeiten abgedeckt. „Natürlich kann man sich als Pendler überall testen lassen, aber vor allem in Lofer haben wir das Angebot dafür erweitert. Im restlichen Pinzgau decken wir das durch die permanenten Stationen in Mittersill, Saalfelden und Zell am See ab, außerdem gibt es hier auch auf Tiroler Seite mehr Angebote“, erklärt Kurcz. Die Teststation beim Gemeindeamt in Lofer ist also bis 21. Februar – so lange gilt die Verordnung in Bezug auf Tirol – am Montag und Mittwoch von 7 bis 10 Uhr sowie von 15 bis 19 Uhr geöffnet sowie am Freitag von 7 bis 17 Uhr.

120.000 Tests pro Woche möglich

120.000 Abstriche pro Woche sind damit möglich. Es gibt also noch genügend freie Termine, wenn auch nicht immer den absoluten Wunschtermin. Auch das Ausweichen auf andere Teststationen ist möglich, da das Angebot nicht an den Wohnort gebunden ist.

Alle Informationen im Überblick

  • Kostenlos, freiwillig, in der Nähe
  • Anmeldung erforderlich unter www.salzburg-testet.at oder Gesundheitsberatung 1450
  • Die Anmeldung ist für die jeweils nächsten drei Wochen möglich.
  • Getestet werden kann überall, nicht an den Wohnort gebunden
  • E-Card und Ausweis bitte nicht vergessen, Anmelde-Formular ausgedruckt bitte mitbringen
  • Ergebnis und Bestätigung des Ergebnisses – positiv oder negativ – direkt aufs Handy
  • Positive Schnelltests werden mit einem PCR-Test bestätigt. Die Zuteilung dazu erfolgt über die Gesundheitsberatung 1450.
  • Hygienemaßnahmen wie Hände waschen, Abstand halten, weniger Leute treffen, FFP2-Maske tragen und so weiter bitte weiterhin und jedenfalls einhalten.
  • Informationen, Öffnungszeiten und Standorte: www.salzburg.gv.at/coronatests

 

LK_210211_140 (luk/mel)

Medienrückfragen: Melanie Hutter, Pressesprecher-Stv. Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2156, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum