Ökumenischer Gottesdienst für alle von Covid-19 Betroffenen

Livestream-Übertragung am Freitag ab 18.30 Uhr aus dem Salzburger Dom
Salzburger Landeskorrespondenz, 03. March 2021

(HP)  Die christlichen Kirchen Salzburgs gedenken am Freitag, 5. März, um 18.30 Uhr mit einem Ökumenischen Gottesdienst allen von der Corona-Pandemie betroffenen Menschen. Erzbischof Franz Lackner lädt dazu in den Salzburger Dom ein. Wegen der Covid-19-Beschränkungen ist eine Teilnahme im Dom nur mit persönlicher, nicht übertragbarer Einladung möglich. Der Gottesdienst kann aber von jedermann mitverfolgt werden, er wird im Internet unter www.salzburger-dom.at/live als Live-Stream übertragen.

„Seit mehr als einem Jahr hält uns die Corona-Pandemie in Atem. Viele von uns sind entweder direkt betroffen oder haben Angehörige verloren“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer zum Anlass des Gedenkgottesdienstes. Dabei wird auch eine vom Land Salzburg gestiftete Kerze entzündet. Diese wird in den kommenden Wochen durch die Kirchen der verschiedenen Konfessionen wandern und dort zum Gedächtnis und als Anlaufpunkt für ein persönliches Gebet brennen. Sie trägt die drei Symbole und Wappen von Land, Erzdiözese und Ökumene.

Zeit zum Innehalten und Gedenken

Fast 500 Menschen sind bisher am Coronavirus verstorben – für die christlichen Kirchen und das Land Salzburg Anlass, innezuhalten und der Verstorbenen sowie allen, die mit Corona zu kämpfen haben, zu gedenken. Erzbischof Franz Lackner und die Vertretungen der sieben im Ökumenischen Arbeitskreis zusammenarbeitenden christlichen Konfessionen erwarten zu dem Gedenkgottesdienst neben Landeshauptmann Haslauer sowie den Mitgliedern der Landesregierung und Landtagsabgeordneten auch Salzburger National- und Bundesräte, die Spitzen der Behördenleiter, im Gesundheits- und Einsatzbereich tätige Dienststellenleiter, ärztliche Direktoren und Pflegedirektorinnen der Spitäler sowie das Leitungsteam des Covid-19-Board in Salzburg.

Gedenken über die Religionsgrenzen hinaus

Olivier Dantine, Superintendent der evangelischen Kirche in Salzburg und Tirol, wird ausgehend von einem Text aus dem Römerbrief eine Impulsansprache halten. Die musikalische Gestaltung liegt in den Händen von Andreas Gassner vom Kirchenmusikreferat der Erzdiözese und einem Sängerquartett der Jugendkantorei Salzburg. LK_210303_51 (grs/mel)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum