Auszeichnung für Salzburger Landesverwaltung als Arbeitgeber

Erstmals an der Spitze aller Bundesländer / Zweiter Platz in der Branche Öffentlicher Dienst
Salzburger Landeskorrespondenz, 04. March 2021

(LK)  Seit elf Jahren untersucht die größte wissenschaftlich fundierte Studie „Best Recruiters“ alljährlich die Qualität der 500 Top-Arbeitgeber Österreichs bei der Mitarbeitersuche und -anwerbung. Die aktuelle Studie 2020/2021 bescheinigt dem Land Salzburg erstmals das silberne Gütesiegel und im Branchenranking Öffentlicher Dienst den zweiten Platz. „Ein wirklich positives Signal für alle Menschen, die sich im öffentlichen Dienst bewerben und die Zukunft unseres Landes mitgestalten wollen“, so Landesrat Josef Schwaiger.

 

Im Ranking der Bundesländer steht das Land Salzburg damit zum ersten Mal an der Spitze. „Ich bin sehr zufrieden, dass der umfassende Reformprozess in der Personalgewinnung und bei der Arbeitgeber-Marke so erfolgreiche Ergebnisse bringt“, ist die „Silberne“ für Landesrat Josef Schwaiger eine Bestätigung für den eingeschlagenen Weg.

Wertschätzend, einfach, online

Die Personalverantwortlichen im Land setzen auf wertschätzenden Bewerberumgang, Videolösungen und einfach bedienbare Online-Bewerbungsprozesse. „Wir wollen Persönlichkeiten mit sehr guten menschlichen wie fachlichen Kompetenzen auf unsere vielfältigen Aufgaben im öffentlichen Dienst aufmerksam machen und für eine Mitarbeit beim Land Salzburg gewinnen. Heute achten immer mehr Bewerberinnen und Bewerber bei der Auswahl ihrer neuen beruflichen Heimat verstärkt darauf, wie innovativ und krisenfest sich ein Arbeitgeber präsentiert. Hier kann sich das Land Salzburg als sehr attraktiver Arbeitgeber positionieren“, ist das Gütesiegel für Christoph Gappmaier, Leiter des Referats Personalgewinnung und Bedienstetenschutz, Auszeichnung wie Auftrag.

2020 war ein forderndes Recruiting-Jahr

Tatsächlich sind die Herausforderungen an das Recruiting gerade im vergangenen Jahr massiv gestiegen. 2020 war geprägt von Herausforderungen, die Arbeitgebern und Mitarbeitenden einiges an Flexibilität abverlangten. Es galt, den Bewerbungsprozess an die neue Situation anzupassen, spezielle Videokonferenz-Systeme auszubauen und für umfassende Sicherheit im gesamten Bewerbungsprozess zu sorgen.

Neues Gehaltssystem, mehr Bewerbungen

„Mit der Einführung des neuen Gehaltssystems wurde das Land Salzburg als Arbeitgeber zunehmend interessanter. Dies zeigte sich auch im Jahr 2020 wieder an durchschnittlich 18 Bewerbungen auf jede der 140 extern ausgeschriebenen Stellen, was mich als Personal-Landesrat besonders freut“, so Josef Schwaiger.

Innovativer und informativer Auftritt

Die neue Recruiting-Strategie Land Salzburg wird in enger Zusammenarbeit der Fachgruppe Personal und dem Landes-Medienzentrum Salzburg umgesetzt. Realisiert wurden zuletzt die Neugestaltung der Karriereseite www.salzburg.gv.at/karriere und der Stellenausschreibungen mit Fokus auf einfache Nutzung auf Mobilgeräten und interessanten Informationen für Bewerberinnen und Bewerber, eine individuelle Seite speziell für die Lehrlinge, die Implementierung eines benutzerfreundlichen Bewerbermanagement-Systems sowie innovative Video-Lösungen, die eine durchgängige Online-Abwicklung des gesamten Auswahlprozesses ermöglichen. Folgerichtig konnte sich das Land Salzburg ausgezeichnete Best-Recruiters-Noten in der Online-Recruiting-Präsenz mit Kategorien wie „Gestaltung der Karriere-Website“, „Mobile Recruiting“ sowie „Inhalte und Usability der Stelleninserate“ holen. LK_210304_60 (sm/mel)

Medienrückfragen: Michael Rausch, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 2640444, E-Mail: michael.rausch@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum