Zehn Häuser für Erdbebenopfer in Kroatien

„Bauern helfen Bauern“ / Land Salzburg unterstützt Aufbau mit 78.000 Euro
Salzburger Landeskorrespondenz, 05. March 2021

(LK)  Mehr als 1.000 Häuser wurden bei einem Erdbeben in Kroatien am 29. Dezember zerstört. Die Aktion „Bauern helfen Bauern“ baut mit Unterstützung des Landes neue Unterkünfte. Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landesrätin Andrea Klambauer unterstützen die Hilfe vor Ort.

„Dieser Welle der vereinten grenzüberschreitenden Hilfsbereitschaft zolle ich meinen persönlichen Respekt und sehe diesen großen Zusammenhalt als besonderes humanitäres Zeichen mit der notleidenden Krisenregion in der Republik Kroatien“, betont Landeshauptmann Wilfried Haslauer. „Für die Menschen ist es wichtig, dass ihnen rasch und vor Ort geholfen wird. Diese Häuser ermöglichen ihnen, dass sie am eigenen Hof bleiben und ihr Leben wiederaufbauen können“, fügt Landesrätin Andrea Klambauer hinzu.

Haslauer: „Solidarische Hilfe.“

Ein Beben mit der Stärke 6,4 auf der Richter-Skala hinterließ in Kroatien Bilder der Zerstörung. „Wir wünschen der betroffenen Bevölkerung weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen in dieser schweren Zeit. Das Land Salzburg leistet mit der Finanzierung zur Errichtung von zehn Holzhäusern vor Ort durch die bewährte Aktion ,Bauern helfen Bauern‘ gerne einen solidarischen Beitrag zur Minderung der Not in dieser betroffenen Erdbebenregion mit so vielen zerstörten und schwer beschädigten Häusern und Gebäuden“, so Landeshauptmann Haslauer.

Klambauer: „Rasche und effektive Unterstützung.“

„90 Prozent der Stadt Petrinja müssen abgerissen werden, viele Betroffene leben derzeit in Containern. Der rasche Aufbau hilft den Menschen, dass sie in ihrer Heimat bleiben und ihre Dörfer wiederaufbauen können“, zeigt sich Landesrätin Klambauer zuversichtlich. Das Land Salzburg unterstützt die Initiative „Bauern helfen Bauern“ von Doraja und Alexander Eberle beim Bau von nachhaltigen Holzhäusern in der vom Beben schwer betroffenen Region. Dafür fließen 78.000 Euro aus der Entwicklungshilfe in dieses Projekt.

„Bauern helfen Bauern“

Im Kroatien-Krieg gründeten Doraja und Alexander Eberle die Hilfsorganisation „Bauern helfen Bauern“. Nach dem Erdbeben im Dezember sind sie wieder im selben Gebiet im Einsatz. „Durch die großartige Unterstützung der Salzburger Landesregierung dürfen wir in der Region Petrinja, wo wir vor 30 Jahren mit unserer Hilfsorganisation begonnen haben, wiederum Menschen unterstützen, nicht Flüchtling werden zu müssen. Damals der Krieg – heute die Natur. Niemand will freiwillig flüchten. Und so dürfen wir innerhalb kürzester Zeit, mit Salzburgs Hilfe, für zehn Familien ein neues und sicheres Zuhause errichten. Vielen Dank im Namen der betroffenen Mitmenschen in Kroatien“, sagt Alexander Eberle.

Mehr als 1.200 Häuser in 30 Jahren gebaut

In den vergangenen 30 Jahren wurden sowohl in Kroatien als auch in Bosnien 1.261 Häuser aufgebaut. Eines kostet 7.800 Euro und kann innerhalb einer Woche bezogen werden. „In den Kosten ist schon alles inkludiert: Bad, Dusche, Toilette, Küche und Isolierung. Ein weiterer Vorteil der Unterkünfte ist, dass sie für 40 bis 50 Jahre ausgerichtet sind“, unterstreicht Landesrätin Klambauer die Nachhaltigkeit der Hilfe. LK_210305_30 (mw/mel)

Mehr Informationen

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum