Sonderimpfaktion: Termine stehen fest

Über 65-Jährige in Radstadt und Bad Hofgastein von 12. bis 14. März, in Unken von 15. bis 17. März
Salzburger Landeskorrespondenz, 07. March 2021

(LK)  Die Bevölkerung über 65 Jahre in den Gemeinden Radstadt, Bad Hofgastein und Unken werden in einer Sonderaktion – ähnlich wie der Bezirk Schwaz in Tirol – gegen das Corona-Virus durchgeimpft. Termine sind für die beiden Pongauer Kommunen von Freitag, 12., bis Sonntag, 14. März. Unken im Pinzgau ist von Montag, 15., bis Mittwoch, 17. März, an der Reihe. Die Aktion geht auf eine Initiative von Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Gesundheitsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl zurück.

Anmeldeschluss für diese Impfungen ist Mittwoch, 10. März, 12 Uhr. Personen über 65 Jahre, die noch nicht für eine Impfung vorgemerkt sind, sollen sich online über www.salzburg-impft.at oder über die Gesundheitsberatung 1450 vormerken. Personen, die ihren Hausarzt nicht im Ortsgebiet von Radstadt, Bad Hofgastein oder Unken haben, melden sich bei 1450. Dann werden sie auf Wunsch in die im Ortsgebiet ansässige Impfordination eingetragen oder umgetragen. Bereits vorgemerkte Personen werden in den nächsten Tagen zur Terminvereinbarung verständigt. Dies erfolgt über SMS, E-Mail oder telefonisch von der Impfstelle, das ist entweder eine Impfordination oder eine Impfstraße.

Rund 1.600 Personen erwartet

In Bad Hofgastein steht für 12. bis 14. März eine Impfstraße des Roten Kreuzes in der BORG-Turnhalle zur Verfügung. In Radstadt und Unken werden die Impfungen in den Impfordinationen durchgeführt. „Bei einer Beteiligung von 70 Prozent werden in etwa 1.600 bis 1.700 Personen immunisiert“, rechnet Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl. LK_210307_53 (grs/mw)

Mehr zum Thema

Medienrückfragen:

Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum