Ein Hotspot für biologische Landwirtschaft

Grundsteinlegung am BioArt Campus in Seeham / 200.000 Euro Direktzuschuss vom Land
Salzburger Landeskorrespondenz, 12. March 2021

(HP)  Mit einem Bio-Anteil von 22 Prozent sind Österreichs Bauern weltweit an der Spitze, wenn es um biologische Landwirtschaft geht – in Salzburg liegt die Dichte sogar deutlich über 50 Prozent. Um das Bewusstsein für umweltschonendes Landwirtschaften noch weiter zu fördern, errichtet die BioArt AG in Seeham ein eigenes Kompetenzzentrum dafür. In dieser Gemeinde liegt der Biobauernanteil sogar bei 80 Prozent. Das Land Salzburg unterstützt das innovative Projekt mit einem Direktzuschuss von 200.000 Euro.

„Nachhaltige und ressourcenschonende Landwirtschaft ist nicht nur ein Trend, sondern ein Erfordernis unserer Zeit. Im BioArt Campus in Seeham wird dieses Motto schon bald tagtäglich gelebt und an engagierte Bauern, aber auch an Privatpersonen weitergegeben – und das in optimaler Lage inmitten des Salzburger Seenlands. Das Land Salzburg hat großes Interesse, dass dieses Projekt erfolgreich umgesetzt wird und unterstützt es daher auch gerne finanziell“, so Landesrat Josef Schwaiger bei der Grundsteinlegung.

Alles unter einem Dach

Herzstück des Kompetenzzentrums ist eine Schauküche als Plattform für Kochkurse und Produktentwicklung sowie ein Schwerpunkt auf Lebensmittelhandwerk mit Bäckerei, Eiswerkstatt, Ölpresse und einer Confiserie. Zusätzlich eingeplant ist ein 200 Quadratmeter großer Markt und ein Bistro.

Bühne für heimische Produkte

Robert Rosenstatter hat die BioArt AG gegründet und sieht mit dem BioArt Campus das nächste Level in Sachen ressourcenschonender Landwirtschaft kommen: „Wir leben im Salzburger Land wie im Paradies und das müssen wir herzeigen. Der Campus ist eine zeitgemäße Möglichkeit, den hochwertigen, regionalen Produkten der Salzburger Bäuerinnen und Bauern eine Bühne zu geben. Gleichzeitig erhöhen wir damit das Bewusstsein für dieses Thema und können die Bevölkerung motivieren diesen ökologischen Weg mitzugehen.“

Ein echter Meilenstein

Auch Bürgermeister Peter Altendorfer zeigt sich erfreut über das neue Bauprojekt: „Seeham verfügt über eine herausragende Dichte an zertifizierten Biobetrieben, 80 Prozent unserer Bauern arbeiten nach den nachhaltigen Grundsätzen. Das positive Zusammenspiel von Gemeinde, Tourismus, Landwirtschaft und der Bevölkerung ist für uns besonders wertvoll. Im BioArt Campus werden diese Kräfte nun an einem Ort gebündelt.“ LK_210312_141 (luk/mw)

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen: Michael Rausch, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 2640444, E-Mail: michael.rausch@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum