Kulinarische Alpenüberquerung

Geschmackvoller Streifzug durch sechs Arge Alp-Länder
Salzburger Landeskorrespondenz, 12. March 2021

(HP)  Vielfältig, regional und naturbelassen: Die alpine Küche ist auf dem besten Weg, eine der weltweit prägenden kulinarischen Stilrichtungen zu werden. Passend dazu wurde der Kochkunst aus dem Gebirge unter dem Namen „Der Geschmack der Alpen“ eine bildgewaltige Spezial-Episode der ServusTV-Produktion „Heimatleuchten“ gewidmet (12. März um 20.15). Das Besondere: Sechs der zehn Mitgliedsländer der Arge Alp kommen dabei mit ihren Produkten und Rezepten vor.

„Schon immer war der Alpenraum für seinen ursprünglichen und unverfälschten Zugang zu Lebensmitteln und deren Verarbeitung bekannt und ist weltweit dafür geschätzt. Diese TV-Produktion würdigt das Handwerk der Menschen, die sich für den Erhalt und die zeitgemäße Weiterentwicklung der alpinen Küche einsetzen. Dass mit Andreas Döllerer ein Tennengauer mit gutem Beispiel vorangeht und prominent im Film vertreten ist, freut mich besonders“, betont Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Gletscherschliff und adeliger Käse

Der Gollinger Andreas Döllerer gilt in Fachkreisen als einer der großen Vorreiter der alpinen Küche. In „Geschmack der Alpen“ gibt er Einblick in seine Philosophie und zeigt sein berühmtestes Gericht, den sogenannten „Gletscherschliff“ einem breiten Publikum. Weiters führt die kulinarische Reise zu Vollblut-Almern in Tirol, alten Maissorten in Vorarlberg, historischen Stinkkäsen und endet bei edlem Alpen-Gin im Tessin. LK_210312_140 (luk/mel)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum