Heikle Lawinensituation am Wochenende

Aktuell bis zu Lawinenwarnstufe 4 / Erhebliche Gefahr prognostiziert / Hochgebirge oberhalb der Baumgrenze meiden
Salzburger Landeskorrespondenz, 18. March 2021

(LK)  Die ungewöhnlich starken Schneefälle der vergangenen Tage beeinflussen die aktuelle Lawinensituation in Salzburg: In vereinzelten höheren Lagen gilt derzeit die zweithöchste Lawinenwarnstufe 4, auch im restlichen Land verzeichnen viele Bereiche die Stufe 3, erhebliche Gefahr. Ab morgen zeichnet sich eine leichte Entspannung ab, trotzdem sollte über das Wochenende hinweg das Hochgebirge oberhalb der Baumgrenze gemieden werden.

 

„Derzeit ist die Situation vor allem rund um Tennengebirge, Gosaukamm, Steinernem Meer, Hochkönig, Loferer und Leoganger Steinberge sowie im Großvenediger- und Glocknergebiet besonders gefährlich. Deshalb gilt hier auch Lawinenwarnstufe 4, große Gefahr. Abseits gesicherter Bereiche können sich hier spontan große Schneebretter, besonders in steilen Lagen oberhalb der Baumgrenze, lösen“, berichtet Bernhard Niedermoser von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Leichte Entspannung in Sicht

In den vergangenen vier Tagen sind in einzelnen Bereichen bis zu 120 Zentimeter Neuschnee gefallen. Der Höchststand der Schneesituation wird für heute erwartet. „Ab morgen erwarten wir eine leichte Entspannung der Lage. Trotzdem wird die Lawinenwarnstufe über das Wochenende hinweg in vielen Bereichen auf Stufe 3, erhebliche Gefahr, bleiben“ so Niedermoser.

Vernunft und Voraussicht gefragt

„Auch wenn der viele Neuschnee derzeit sehr einladend wirkt, raten wir dringend von Freizeitaktivitäten in den Risikobereichen ab. Schon sehr geringe Impulse können dort große Schneemengen in Bewegung setzen. Im schlimmsten Fall verursacht das nicht nur große Gefahr für Sportler, sondern auch für die Einsatzkräfte“, appelliert Markus Kurcz vom Katastrophenschutz des Landes.

Immer sicher informiert

Ein nützliches Werkzeug rund um das Thema Lawine und vieles mehr ist die Land Salzburg App. Sie bietet unter anderem den aktuellen Lawinenwarnbericht übersichtlich auf einen Blick. Die App ist bei Google Play und im Apple Store kostenlos zum Download verfügbar. LK_210318_142 (luk/sm)

Mehr zum Thema

Diese Aussendung wurde am 18.03.2021 um 13.15 Uhr aktualisiert.

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum