Ausfahrtsbeschränkungen für Muhr enden morgen

Infektionsgeschehen konnte eingegrenzt werden
Salzburger Landeskorrespondenz, 23. March 2021

(LK)  Die Ausfahrtsbeschränkungen für die Lungauer Gemeinde Muhr laufen morgen, Mittwoch, 24. März, zu Mitternacht aus. Sie waren aufgrund einer hohen Covid-19-Inzidenz verordnet worden. „Die Infektionen konnten auf ganz wenige Familiencluster eingegrenzt werden. Außerhalb dieser Familien ist es zu keinen weiteren Ansteckungen gekommen“, erklärt Bezirkshauptfrau Michaela Rohrmoser.

Mit Stand heute sind in Muhr 16 Personen aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Das Infektionsgeschehen ist für die Behörden klar abgrenzbar, die Ausfahrtsbeschränkungen müssen daher trotz einer hohen 7-Tagesinzidenz nicht weiter verlängert werden. Die Polizei führt weiterhin Quarantänekontrollen im Ort durch. Wer das Gemeindegebiet verlassen möchte, benötigt dafür bis morgen einen negativen Corona-Test.

Beschränkungen für das Gasteinertal bis vorerst 26. März

Noch jedenfalls bis 26. März aufrecht bleibt die Ausfahrtsbeschränkung für das gesamte Gasteinertal. Bis Freitag wird über eine mögliche Verlängerung entschieden. LK_210323_61 (sm/mw)

Mehr zum Thema

Diese Meldung wurde am 23. März um 17.48 Uhr ergänzt.

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum