Starke Stimmen für Salzburgs Kultur gesucht

Jede und jeder kann sich bewerben / Neuwahl des Landes-Kulturbeirats für 2021 bis 2025
Salzburger Landeskorrespondenz, 25. March 2021

(LK)  Salzburg wählt wieder – diesmal den neuen Landes-Kulturbeirat (LKB). Ab sofort können sich alle interessierten Salzburgerinnen und Salzburger bewerben. „Der Landeskulturbeirat ist ein wichtiges, unabhängiges Beratungsgremium der Landesregierung. Die Mitglieder bringen sich aktiv ein und gestalten die Kulturpolitik mit“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Sechs Wochen haben nun alle Kulturinteressierten Zeit, sich für die ehrenamtliche Mitarbeit im Landeskulturbeirat zu bewerben. Rund 850 Personen aus den verschiedensten Kulturbereichen und -sparten werden dann über die neue Zusammensetzung des LKB abstimmen. „Die Mitglieder des Beirats helfen entscheidend mit, die kulturpolitischen Weichen für die nächsten Jahre zu stellen“, betont Kulturreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn, der darauf verweist, dass in der vergangenen Periode in enger Abstimmung zwischen Kulturpolitik, -verwaltung und LKB viele Vorhaben auf den Weg gebracht und umgesetzt werden konnten, wie etwa im Vorjahr das „Zwischenräume-Festival“ oder das neue „Museum-Online“-Angebot.

20 Mitglieder aus verschiedensten Sparten

Der Landes-Kulturbeirat berät die Landesregierung in zentralen Fragen der Kulturpolitik. Er besteht aus 20 Mitgliedern: 13 werden gewählt und sieben von der Landesregierung entsendet und zwar für die Bereiche Bildung, Tourismus, Jugend, Festspiele, Landestheater, Mozarteumorchester und Museen. Die rechtliche Grundlage bildet das Salzburger Kulturförderungsgesetz.

Bewerbungen sind bis 10. Mai möglich

Als Mitglied des LKB können alle Personen mit Wohnsitz im Bundesland Salzburg kandidieren, die spätestens am letzten Wahltag (22. Juni 2021) das 18. Lebensjahr vollendet haben. Bis 10. Mai 2021 können die Bewerbungsunterlagen per E-Mail an kultur-wissenschaft@salzburg.gv.at eingereicht werden. Diese muss folgende Informationen beinhalten: Biografie (maximal 1.000 Zeichen), eine Darstellung der Motivation für die Mitarbeit im LKB (maximal 1.000 Zeichen) sowie die Nennung der Sparte, für die die Person kandidieren möchte (maximal eine Nennung möglich). Zur Auswahl stehen: Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Film, Literatur, Kulturzentren/Kulturinitiativen, Medien/Medienkunst, Musik, Volkskultur sowie eine „Freie Liste“. Dies garantiert die Ausgewogenheit der kulturellen Disziplinen und spiegelt die Vielfalt der Kulturlandschaft wider. Die Briefwahl erfolgt von 15. bis einschließlich 22. Juni, 16.00 Uhr (Eintreffen des Wahlkuverts beim Land Salzburg).

Landes-Webseite informiert über Kandidatinnen und Kandidaten

Die Namen der Kandidatinnen und Kandidaten werden ab 20. Mai auf der Webseite des Landes Salzburg unter www.salzburg.gv.at/landeskulturbeirat veröffentlicht. Aktiv wahlberechtigt bei der LKB-Wahl im Juni sind alle Vertreterinnen und Vertreter von Einrichtungen sowie Kunstschaffende, die in den vergangenen drei Kalenderjahren eine Kulturförderung des Landes Salzburg erhalten haben. LK_210325_143 (luk/mw)

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum