Der Corona-Test im Osternest

24.000 Termine bis Samstag gebucht / Teststationen am Ostermontag geöffnet / Ausreichend Kapazitäten verfügbar
Salzburger Landeskorrespondenz, 01. April 2021

(LK)  Besonders zu Ostern und auch wenn nur im kleinsten Kreis gefeiert werden kann, gilt sich, die Familie und Freunde weiterhin vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen. Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz betont, „dass die Osterfeiertage eine sehr heikle Phase sind. Die Menschen wollen ihre Verwandten und Freunde treffen, das birgt auch im kleinsten Kreis eine Infektionsgefahr. Ich appelliere deshalb eindringlich, besonders in den kommenden Tagen Abstand halten, in Innenräumen eine FFP2-Maske tragen und regelmäßig zu testen.“ Die Angebote dafür sind umfangreich und kostenlos in allen Regionen Salzburgs.

Das Interesse an den Gratis-Schnelltest für Ostern ist groß, aber bewältigbar. Bis gestern Abend (18.30 Uhr) haben sich 24.727 Personen im Bundesland Salzburg für einen Gratis-Antigen-Schnelltest von heute bis zum Karsamstag in den Stationen des Landes Salzburg angemeldet. Es sind also nach wie vor genügend Kapazitäten vorhanden, auch wenn nicht jeder Wunsch-Testtermin mehr zur Verfügung steht. Bei sehr großer Nachfrage wird das Angebot weiter aufgestockt. Neben den Kapazitäten von 120.000 Tests pro Woche gibt es noch das kostenlose Angebot der Apotheken sowie die Möglichkeit der „Wohnzimmer-Tests“, die ebenfalls in den Apotheken abgeholt werden können.

Juhasz: „Abstand, Maske und regelmäßig testen.“

Landessänitätsdirektorin Petra Juhasz appelliert vor den Osterfeiertagen nochmals auf die Corona-Maßnahmen zu achten: Wie schon oft betont, sind die unkomplizierten Tests nur eine der wichtigen Maßnahmen, weil man mit einem negativen Testergebnis für einen begrenzten Zeitraum davon ausgehen kann, dass man sehr wahrscheinlich derzeit nicht ansteckend ist. Ich bitte daher alle Salzburgerinnen und Salzburger, trotzdem nicht auf den Abstand und die FFP2-Maske zu vergessen und möglichst wenige Menschen zu treffen, auch oder gerade weil Ostern ist.“

Normaler Testbetrieb am Ostermontag

Am Ostermontag herrscht trotz Feiertag in den Gratis-Teststationen des Landes normaler Betrieb. So können alle weiterhin regelmäßig ihren Corona-Status überprüfen. Am Ostermontag gelten die regulären Öffnungszeiten an den bekannten Stationen des Landes. Alles dazu: www.salzburg.gv.at/coronatests

Zusätzliche Teststation in Grödig ab Mittwoch

Ab Mittwoch, 7. April, gibt es jeweils am Mittwoch und Freitag von 14.00 bis 18.00 Uhr in der Gemeinde Grödig eine zusätzliche temporäre Teststation. Die Anmeldung dafür ist ab 2. April möglich – www.salzburg-testet.at.

Übersicht über die geltenden Maßnahmen

Salzburg befindet sich auch über die Feiertage nach wie vor in einem so genannten „weichen Lockdown“. Hier die wichtigsten Maßnahmen im Überblick:

  • Ausgangsbeschränkung von 20 bis 6 Uhr
  • Weniger Leute treffen und wenn es geht im Freien
  • Abstand halten und regelmäßig Hände waschen
  • FFP2-Maske in geschlossenen Räumen tragen
  • Strenge Quarantänekontrollen
  • Geschlossene Gastronomie und Beherbergungsbetriebe, keine Veranstaltungen
  • Strenge Besuchsregeln in Krankenanstalten
  • Mehr zu den Maßnahmen und Verordnungen unter www.salzburg.gv.at/corona-virus

Mehr Informationen

 

LK_210401_30 (mw/mel)

 

Medienrückfragen: Melanie Hutter, Pressesprecher-Stv. Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2156, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum