Kommission vergibt Auftrag für Europa-Info bis 2025

Europe Direct Land Salzburg erhält Zuschlag mit 98 von 100 möglichen Punkten
Salzburger Landeskorrespondenz, 06. April 2021

(LK)  Information für die Bevölkerung zu EU-Bürgerrechten, über Leben, Arbeiten, Reisen oder Studieren in einem anderen EU-Land sowie für die „Übersetzung“ ihrer Politiken gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort – dafür hat die EU-Kommission das Europe-Direct-Netzwerk ins Leben gerufen. Die Informationsstelle Europe Direct Land Salzburg wird nun bis 2025 wieder mit dieser Tätigkeit betraut.

„Ich gratuliere zur hohen Punktezahl im Auswahlverfahren, die wertvolle und wirkungsvolle EU-Arbeit wird damit belohnt“, kommentiert Landeshauptmann Wilfried Haslauer die Auftragsvergabe durch die Kommission. Hervorgehoben wurden insbesondere die gute Vernetzung mit den lokalen Akteuren und der grenzüberschreitende Ansatz bei den Informationsaktivitäten. Dafür vergab die Kommission insgesamt 98 von 100 möglichen Punkten, der höchste Wert in ganz Österreich.

Demnächst: Schüler-Videowettbewerb zum Klima

Schwerpunktmäßig organisiert Europe Direct Land Salzburg kreative EU-Jugendprojekte, die auf spielerischem Lernen basieren. Für den Online-Video-Wettbewerb #rapyourEU4peace erhielt Leiterin Gritlind Kettl 2019 den Europa-Staatspreis verliehen. Im Moment läuft der Online-Wettbewerb #shapeyourEU4climate an. „Jugendliche können dabei Ideen und Projekte in Bezug auf Klimaschutz in der EU und in Salzburg abbilden und kreativ mit YouTube-Clips umsetzen. 16 Schulen aus allen Bezirken nehmen teil“, erläutert Gritlind Kettl. Hintergrund ist die Umsetzung des EU-Politikschwerpunkts „Green Deal“. Und in Kürze wird im Rahmen der Zukunftskonferenz der Europäischen Union eine „Special Salzburg Climate Challenge“ an den 3. Klassen der Mittelschulen in der Stadt Salzburg durchgeführt.

Das bietet Europe Direct Land Salzburg

  • Auskünfte und Informationen zu sämtlichen Europafragen
  • Organisation von Veranstaltungen wie Europacafés, Diskussionen, Konferenzen und Workshops
  • Initiierung und Durchführung von Kreativ-Wettbewerben und –Projekten für Salzburgs Jugend
  • Expertenvorträge an Salzburgs Schulen
  • Infopakete und kostenlose Broschüren
  • Informationen zu EU-Förderprogrammen
  • Kostenloser Zugang zu EU-Datenbanken und offiziellen EU-Dokumenten

In Salzburg gibt es Informationszentren in der Landeshauptstadt und für den ländlichen Raum in Bischofshofen. Die Stabsstelle EU-Bürgerservice und Europe Direct Land Salzburg in der Fasaneriestraße 35 in Salzburg ist unter der Telefonnummer +43 662 8042-3302, E-Mail: europedirect@salzburg.gv.at sowie im Web unter www.salzburg.gv.at/europedirect zu erreichen. LK_210406_60 (sm/grs)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum