Corona-Tests auch bei derzeit 31 Ärzten mit Hausapotheke kostenlos

Umfangreiches und regionales Angebot wird so noch einmal ausgebaut
Salzburger Landeskorrespondenz, 08. April 2021

(LK)  Das kostenlose Testnetz auf das Corona-Virus in ganz Salzburg wird jetzt noch dichter. „Auch bei derzeit 31 niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, die über eine Hausapotheke verfügen, ersetzt der Bund in Zukunft die Kosten für den Corona-Schnelltest. So können wir das Angebot noch einmal erweitern und das Netz der Möglichkeiten noch dichter machen“, betont Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.

Kostenlose und unkomplizierte Corona-Schnelltests, um auch infizierte Personen ohne Symptome zu erkennen und die Ansteckungskette so zu unterbrechen: In Salzburg geht dieses Konzept gemeinsam mit der fortschreitenden Impfung sowie intensivem Contact Tracing auf. „Der Bund ersetzt ab sofort auch die Kosten für Corona-Schnelltests, die bei Ärzten mit Hausapotheke gemacht werden. Nachdem sich Landeshauptmann Wilfried Haslauer, die Ärztekammer und ich seit längerer Zeit vehement dafür eingesetzt haben, dass die Ärzte in die kostenlose Teststrategie eingebunden werden, ist dies ein erster wichtiger positiver Schritt zur nochmaligen Verbesserung des gesamten Angebots“, erklärt Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.

Die kostenlosen Schnelltest-Möglichkeiten

Symptomlos, aber Überträger des Virus

„Da der Prozentsatz der mit Corona infizierten Personen relativ hoch ist, ist es für alle wichtig, sich laufend testen zu lassen, auch wenn man keine Anzeichen spürt. Zirka alle drei Tage den Corona-Status zu überprüfen und damit andere schützen, ist daher enorm wichtig“, betont Stöckl. LK_210408_70 (mel/sm)

Medienrückfragen: Eveline Sampl-Schiestl, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, Mobil: +43 664 8267438, E-Mail: eveline.sampl-schiestl@salzburg.gv.at

Redaktion: Melanie Hutter/Landes-Medienzentrum