Schmittentunnel von 12. bis 16. April gesperrt

Jährliche Wartungs- und Reinigungsarbeiten / Fortsetzung der Generalsanierung im Spätherbst
Salzburger Landeskorrespondenz, 08. April 2021

(LK)  Aufgrund von notwendigen Wartungs- und Reinigungsarbeiten wird der Schmittentunnel in Zell am See zwischen Montag, 12. April, 3 Uhr früh, und voraussichtlich Freitag, 16. April, 13 Uhr, gesperrt. Während dieser Zeit wird der Verkehr durch das Stadtgebiet und die Thumersbacher Landesstraße L247 umgeleitet. Die Generalüberholung der Tunnelröhren wird im November und Dezember 2021 weitergeführt.

Die Jahreshauptwartung im Schmittentunnel sorgt für sichere und saubere Fahrverhältnisse in dieser wichtigen Verkehrsverbindung im Pinzgau. Aufgrund des geringeren Verkehrsaufkommens wurde der Zeitpunkt bewusst auf den April und nach den Osterferien gelegt.

Rund 1.500 Arbeitsstunden eingeplant

Die wichtigsten Punkte der jährlichen Arbeiten im Schmittentunnel sind Reinigen, Warten und Reparieren. „Unter anderem werden die Tunnelwände und Beleuchtungsanlagen von Schmutz befreit, die Rohrleitungen und Entwässerungsanlagen gespült, die Lüftungsanlagen untersucht sowie die Notrufeinrichtungen, Videoüberwachungsanlagen und Gefahrenmeldeanlagen gründlich überprüft“, erklärt Jakob Hasenauer von der Landesstraßenverwaltung. Insgesamt werden von den Bediensteten der Straßenmeistereien Pinzgau und Pongau rund 1.500 Arbeitsstunden geleistet.

Fit für die Zukunft

Voraussichtlich von 15. November bis 3. Dezember 2021 wird der Schmittentunnel abermals für den Verkehr gesperrt werden. Grund dafür ist die Weiterführung der Generalsanierung. In dieser Phase stehen die Erneuerung von Branderkennungs- und Luftgütemesssystemen auf dem Plan, zudem wird die Videoüberwachung erweitert. LK_210408_140 (luk/grs)

Medienrückfragen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-4941, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum