Die Corona-Ampel zeigt weiterhin „Rot“

Salzburg im Mittelfeld beim Bundesländer-Vergleich
Salzburger Landeskorrespondenz, 08. April 2021

(HP)  Auch nach der heutigen Sitzung der Corona-Ampel-Kommission bleiben das Land Salzburg und seine Bezirke auf „Rot“ geschaltet, die mittlerweile 23. Woche in Folge. Die Sieben-Tages-Inzidenz sinkt jedoch derzeit und ist mit 210 (Stand heute, 8.30 Uhr) der geringste Wert seit Anfang März. Salzburg befindet sich damit wie bereits vergangene Woche im Mittelfeld der österreichischen Bundesländer. Die Infektionslage bleibt aber angespannt.

Salzburg liegt mit einer Sieben-Tages-Inzidenz von genau 210,3 derzeit im Bundesländervergleich hinter Wien (324,0), Niederösterreich (251,6), Burgenland (215,7) und Kärnten (210,4). Es folgen hinter Salzburg noch Oberösterreich (202,8), Tirol (198,0), Steiermark (172,0) und Vorarlberg (131,9). Vergleicht man die Sieben-Tages-Inzidenz in den Bezirken des Landes, so weist der Lungau mit 139,2 die geringste auf. Es folgen: Pinzgau (197,3), Tennengau (200,0), Stadt Salzburg (209,7), Pongau (218,7) und Flachgau (227,1). BT_210408_54 (bk/mel)

Mehr zum Thema

Medienrückfragen: Melanie Hutter, Pressesprecher-Stv. Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2156, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum