Schafbergbahn bekommt ein Erlebniszentrum

Spatenstich für 7,5 Millionen-Projekt an der Talstation
Salzburger Landeskorrespondenz, 12. April 2021

(HP)  Die Zahnradbahn von St. Wolfgang in Oberösterreich auf die 1.783 Meter hohe Schafbergspitze in Salzburg wird weiter aufgewertet. Heute erfolgte der Startschuss für den Neubau des ErlebnisQuartiers an der Talstation in St. Wolfgang direkt am See. „Der Wettbewerb unter den touristischen Top-Regionen in Europa wird nach der Corona-Pandemie noch weiter zunehmen. Unsere Antwort darauf heißt neben enger Zusammenarbeit und gemeinsamen Investitionen in die Zukunft das bewusste Bekenntnis zu Qualität und Nachhaltigkeit“, sagte Landeshauptmann Wilfried Haslauer beim Spatenstich.

7,5 Millionen Euro investiert die Salzburg AG in die Weiterentwicklung der grenzüberschreitenden Bahn. Bis Ende 2022 werden bei der Talstation ein Museum, Shop, Restaurant und eine Veranstaltungszone errichtet. Mit der bereits laufenden Sanierung der Gleisanlagen und der Modernisierung der Anlagen auf dem Gipfel soll die Schafbergbahn auch in Zukunft ein touristisches Highlight in der Region bleiben. Alle baulichen Maßnahmen werden während der gesamten Bauphase bei uneingeschränktem Betrieb der Schafbergbahn durchgeführt.

Attraktiver vom Tal bis zum Gipfel

Die umfangreichen Sanierungsarbeiten bei der über 128 Jahre alten Schafbergbahn wurden 2018 begonnen. Die Gesamtkosten für die Sanierung der Gleisanlagen von 18 Millionen Euro werden zu gleichen Teilen vom Land Oberösterreich, Land Salzburg und der Salzburg AG finanziert. Neben der Talstation wird auch der Gipfel attraktiver gestaltet. Besucherlenkung und Barrierefreiheit spielen hier eine große Rolle. Zudem soll ein Schrägaufzug von der Bergstation zum Hotel und Restaurant Schafbergspitze führen, sodass eine wetterfeste und barrierefreie Auffahrt gewährleistet ist. Die Himmelspforte neben dem Hotel Schafbergspitze wird in den kommenden Jahren renoviert. LK_210412_30 (mw/sm)

 

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum