Neue Geschäftsführerin für Sportzentrum Rif

Ausschuss bestellt Sabrina Rohrmoser einstimmig / Ab 1. September Nachfolge von Langzeit-Chef Wolfgang Becker
Salzburger Landeskorrespondenz, 30. April 2021

(LK)  Sabrina Rohrmoser wird neue Geschäftsführerin des Universitäts- und Landessportzentrums Rif. Sie folgt damit ab 1. September Langzeit-Chef Wolfgang Becker nach. Dies beschloss der Rif-Ausschuss gestern, Donnerstag, einstimmig. Der Bestellung ist ein öffentliches Auswahlverfahren vorausgegangen.

„Das ULSZ Rif ist das Aushängeschild des Salzburger Sports. Mit Sabrina Rohrmoser bekommt das Sportzentrum eine fachkundige Frau als neue Geschäftsführerin. Mit ihr können wir die erfolgreiche Arbeit weiterführen. Wir wünschen ihr viel Erfolg für diese Tätigkeit“, betonen Sportlandesrat und Ausschussvorsitzender Stefan Schnöll und Stellvertreterin Barbara Romauer, Vizerektorin der Universität Salzburg.

Langjährige Erfahrung im Salzburger Sport

Sabrina Rohrmoser hat mehr als zwei Jahre im Büro von Landesrätin Martina Berthold als Referentin im Salzburger Sport mitgewirkt. Danach war sie im Landessportbüro federführend für das ULSZ Rif in Hallein zuständig. Seit Herbst 2019 ist Rohrmoser im Referat Beteiligungen der Finanzabteilung und arbeitete zwischendurch mehrere Monate als Teamleiterin im Covid-19-Board des Landes. Nach dem Abschluss eines Bachelor- und Masterstudiums absolviert die gebürtige Hüttschlagerin derzeit berufsbegleitend ein MBA-Studium. Ehrenamtlich engagierte sich Rohrmoser als Fußball-Sektionsleiterin beim USV Hüttschlag.

Rohrmoser: „Große Freude auf die neue Aufgabe.“

„Ich freue mich auf diese neue anspruchsvolle Aufgabe und vor allem auf die Zusammenarbeit mit dem Team, den Kooperationspartnern und Nutzern im ULSZ. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich bei den Mitgliedern des Ausschusses“, so die neu bestelle Geschäftsführerin.

Becker geht nach 35 Jahren in Pension

Der langjährige Direktor des ULSZ Rif, Wolfgang Becker, geht mit September in den wohlverdienten Ruhestand. „Wolfgang Becker hat wahre Pionierarbeit geleistet und das Sportzentrum mitaufgebaut. In diesen 35 Jahren wurde es Schritt für Schritt strategisch weiterentwickelt und zu dem gemacht, was es heute ist. Ich bedanke mich bei ihm für die ausgezeichnete Arbeit“, so Schnöll.

Zentrum des Breiten- und Spitzensports

Das ULSZ Rif besteht bereits seit 35 Jahren und beheimatet zahlreiche Institutionen für den Salzburger Sport. Pro Jahr nutzen mehr als 470.000 Athletinnen und Athleten jeden Alters die Trainingsanlagen. Mehr als 840 Veranstaltungen finden alljährlich statt – von Fortbildung bis hin zu hochkarätig besetzten internationalen Sportveranstaltungen. LK_210430_54 (grs/sm)

Medienrückfragen: Fabian Scharler, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-4953, Mobil: +43 660 5588134, E-Mail: fabian.scharler@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum