Landwirtschafts-Nachwuchs mit Herzblut prämiert

Junge und engagierte Persönlichkeiten erhalten Rostock-Preis
Salzburger Landeskorrespondenz, 11. June 2021

(LK) Jugendliche bei der Ausbildung fördern, damit sie mit Fachwissen und Herzblut den elterlichen Hof weiterführen und damit der Landflucht entgegenwirken – das will die Jungbauernstiftung von Reinhold und Anna Rostock erreichen. Acht Absolventen von Salzburgs Landwirtschaftsschulen (LFS) der Fachrichtung Landwirtschaft zeichnete Stiftungsvorsitzender Landesrat Josef Schwaiger für vorbildliche Leistungen aus. Sie dürfen sich über jeweils 630 Euro Unterstützung freuen.

Der Rostock-Preis honoriert die ausgezeichnete schulische Leistung und das großes Engagement für die Klassengemeinschaft. „In den landwirtschaftlichen Schulen werden die Jugendlichen nicht nur fachlich hervorragend ausgebildet, sie reifen dort auch zu Persönlichkeiten heran und lernen, wie man zwischenmenschliche Herausforderungen meistert“, so Landesrat Josef Schwaiger bei der Überreichung. Sie dürfen sich über jeweils 500 Euro Unterstützung freuen, die vom Raiffeisenverband auf 630 Euro aufgestockt werden.

Heuer an den LFS ausgezeichnet

  • Florian Hartl, Andreas Brötzner (LFS Kleßheim)
  • Florian Kaltenegger, Philipp Wallner (LFS Tamsweg)
  • Hannah Reiter, Thomas Schnitzhofer (LFS Winklhof)
  • Josef Lemberger, Markus Höller (LFS Bruck)

Bis zum Schulschluss Anfang Juli werden noch weitere vier Auszeichnungen im Bereich Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement, das an den LFS Bruck, Winklhof und Kleßheim angeboten wird, vergeben. LK_210611_60 (sm/fw)

 

Medienrückfragen: Michael Rausch, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 2640444, E-Mail: michael.rausch@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum