Leidenschaftlicher Einsatz für Salzburgs Volkskultur

Josef Braunwieser, Anton Kaufmann und Albert Planitzer leiten künftig Salzburgs Schützen / Dank und Anerkennung für Langzeitkommandant Franz Meißl
Salzburger Landeskorrespondenz, 06. July 2021

(LK)  Farbenprächtig, traditionsverbunden und lautstark: So kennt und schätzt man Salzburgs Schützen. Innerhalb ihres Landesverbands wurde heute die Leitung übergeben. „Nach 23 verdienten Jahren an der Spitze übernimmt Josef Braunwieser von Franz Meißl das Kommando über landesweit knapp 6.000 Schützen. Der Tennengauer Bezirkskommandant Anton Kaufmann sowie sein Lungauer Pendant Albert Planitzer unterstützen den Neo-Kommandanten künftig als Stellvertreter. Ich danke dem scheidenden Schützenobristen für seinen jahrzehntelangen Einsatz und wünsche den neuen Vorstandsmitgliedern gleichzeitig viel Erfolg für die Zukunft“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn gab den „Neuen“ bei der Übergabe die besten Wünsche mit auf den Weg: „Die Schützen sind ein wichtiger Teil der Salzburger Volkskultur, sie tragen viel zur wachsenden volkskulturellen Gemeinschaft und zur Freude am Miteinander bei. Meinen Dank richte ich an Franz Meißl, der sich 23 Jahre lang als Landesschützenkommandant mit viel Engagement und Begeisterung der Volkskultur gewidmet hat“, so Schellhorn.

Meißl: „Wiener Schützenaufmarsch als Highlight.“

1998 hat Franz Meißl den Landesschützenverband übernommen und seither einiges erlebt: „Für mich war es immer wichtig, die alten Bräuche hochzuhalten und trotzdem offen für Neues zu sein. Neben diesem Credo hat mich meine innerste Überzeugung und vor allem die große Freude an der Tätigkeit jeden Tag wieder motiviert, als Schützenobrist aufzutreten. Neben vielen weiteren tollen Ausrückungen blicke ich besonders gerne auf den Schützenaufmarsch anlässlich des 100. Geburtstags der Republik Österreich in Wien zurück.“

Braunwieser: „Tradition in der Moderne.“

Der neue Landesschützenkommandant Josef Braunwieser freut sich bereits auf die kommende Amtszeit: „Das Ziel ist klar: Wir möchten unser Brauchtum im Land erfolgreich weiterführen, aber gleichzeitig auch ‚mit der Zeit gehen‘. Unser Verband ist dafür mit einem guten Fundament ausgestattet.“ Die offizielle Übergabe der Amtsgeschäfte findet am 5. September bei der Anton-Wallner-Gedenkfeier in St. Johann im Pongau statt. LK_210706_140 (luk/sm)

Medienrückfragen:

Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum