Corona-Tests: Zusätzliches Angebot für Kinder und Jugendliche

25.000 Stück stehen ergänzend und kostenlos zur Verfügung
Salzburger Landeskorrespondenz, 07. July 2021

(LK)  Das Land Salzburg stellt in Zusammenarbeit mit der Firma DIALAB 25.000 zusätzliche Antigen-Schnelltests inklusive QR-Codes zur Verfügung. „Diese können im Sinne der 3G-Regel zum Eintritt bei Freibädern oder Restaurants verwendet werden und sind über die Salzburger Jugendorganisationen erhältlich. Sie werden nach Bedarf auch an Gemeinden mit Ferienbetreuung verteilt“, so Landesrätin Andrea Klambauer.

„Nach einem herausfordernden Jahr mit vielen Einschränkungen und Auflagen möchten wir allen Kindern und Jugendlichen den Zugang zu den Freizeitangeboten ermöglichen und ihnen die Sorge um die Beschaffung von Gratistests nehmen“, erklärt Landesrätin Andrea Klambauer. Dem Land Salzburg wurden von der Firma DIALAB 25.000 Antigen-Schnelltests kostenlos zur Verfügung gestellt, die durch die Beigabe von QR-Codes auch im Sinne der 3G-Regel zum Eintritt verwendet werden können.

Tests vor allem bei Jugendorganisationen erhältlich

„Damit erhält man Zugang zu Freibädern, Tierparks, Restaurants und Sportstätten. Sie gelten 24 Stunden und sind als Zusatzangebot zur bestehenden Testinfrastruktur des Landes zu verstehen“, so Klambauer. Erhältlich sind sie über die Salzburger Jugendorganisationen und -zentren sowie in der Jugendinfo von akzente und deren Regionalstellen. „Auch Gemeinden mit Ferienbetreuung und Horte erhalten einen Teil der 25.000 Tests“, erklärt Klambauer. Dieses Angebot ist ergänzend zu den zehn kostenlosen Selbsttests pro Monat, die mit E-Card in den Apotheken für alle Kinder über zehn Jahre ausgegeben werden sowie den Teststraßen des Roten Kreuzes.

Klambauer: „Chance auf Corona-Impfung wahrnehmen.“

„Alle Jugendliche über zwölf Jahre können sich impfen lassen. Wer sich im Juni in einer Impfstraße vorgemerkt hat, wurde bereits immunisiert. Damit sind sie bereits in der zweiten Ferienwoche ausreichend geschützt, um ihre Freiheit genießen zu können“, betont Klambauer und fügt hinzu: „Wir möchten bei der Ferienbetreuung alle Kinder unbeschwert zu Ausflügen und in die Freizeiteinrichtungen mitnehmen. Dafür gibt es diese kostenlosen Tests.“ LK_210707_20 (bk/mw)

Mehr zum Thema

Medienrückfragen: Karin Feldinger, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4901, Mobil: +43 664 8565406, E-Mail: karin.feldinger@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum