Hervorragende Leistung der Einsatzkräfte

Triebwagen der Murtalbahn stürzte in die Mur / Alle Insassen in Sicherheit / Zugbergung in Planung
Salzburger Landeskorrespondenz, 09. July 2021

(LK)  Aufgrund eines entwurzelten Baums auf der Strecke ist heute um 7.05 Uhr in der Lungauer Gemeinde Ramingstein ein Zug der Murtalbahn entgleist, wie der Betreiber der Bahn meldet. Alle 53 Schülerinnen und Schüler, die sich im Zug befanden, konnten in Sicherheit gebracht werden. 17 von ihnen wurden verletzt, meldet das Rote Kreuz. „Die Einsatzkräfte haben Hervorragendes geleistet. Durch ihre rasche und professionelle Hilfe konnten alle betroffenen Personen aus dem Gefahrenbereich geborgen werden“, bedankten sich Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landesrat Stefan Schnöll, der sich heute persönlich ein Bild der Lage vor Ort machen wird.

Landeshauptmann Wilfried Haslauer steht mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (Steiermark) in engem Kontakt. Insgesamt waren laut Bezirkshauptmannschaft Tamsweg 153 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rotem Kreuz, Wasserrettung, Bergrettung, Polizei und Bezirkshauptmannschaften aus den Bezirken Tamsweg und Murau im Einsatz. Die betroffenen Personen wurden am Unfallort von fünf Notärzten medizinisch betreut. Für den Transport der Verletzten waren ein Notarzthubschrauber und elf Fahrzeuge des Roten Kreuzes vor Ort. Acht Personen wurden ambulant betreut. Weitere fünf Verletzte wurden in die Landesklinik Tamsweg, drei ins LKH Murtal, Standort Stolzalpe, sowie eine Person ins Kardinal Schwarzenberg Klinikum nach Schwarzach im Pongau gebracht.

Bergung wird geplant

Derzeit birgt die Wasserrettung verbliebene Gegenstände aus der Mur und dem Uferbereich. Die Steiermärkischen Landesbahnen planen zudem die Bergung der Zugwaggons an der unzugänglichen Unfallstelle. LK_210709_30 (mw/fw)

Diese Meldung kann noch aktualisiert werden.

Medienrückfragen:

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Fabian Scharler, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-4953, Mobil: +43 660 5588134, E-Mail: fabian.scharler@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum